www.sanus-religio.de
www.sanus-religio.de

Renate Sandvoß: Nur gemeinsam sind wir stark – warum ich jetzt der Sanus Religio Religionsgemeinschaft angehöre

Von Renate Sandvoß

Wir leben in einer Zeit, die jeden einzelnen von uns an seine Grenzen bringt. Einige auch darüber hinaus. Uns stehen die ständigen Diskussionen in sämtlichen Medien über Geimpfte, Genesene, Geboosterte und sogenannte „Impfverweigerer“ bis zur Unterlippe Oberkante.

Unser ganzes Tun und Denken dreht sich nur noch um Inzidenzen, Triagen in Kliniken, angeblich fehlende Betten auf Intensivstationen und Maßnahmenverschärfungen für die Bürger, die sich von Tag zu Tag spontan ändern. Um nicht völlig zu verzweifeln und die Angst, die Hilflosigkeit und auch die Wut Oberhand gewinnen zu lassen, müssen wir uns auf uns selbst besinnen. Und auf das, was uns Halt und Unterstützung gibt. Wir müssen nicht nur auf unseren Körper aufpassen, sondern auch auf unsere Seele. Doch was sollen wir schon alleine ausrichten gegen sogenannte Volksvertreter, die kalt, seelenlos und menschenverachtend gegen uns agieren? Nur gemeinsam sind wir stark. Wir fühlen uns machtlos, weil wir uns alleine fühlen im Kampf von David gegen Goliath.

Viele von uns haben früher Zuflucht in der Kirche gesucht. Doch diese hat in den letzten Jahren völlig den Bezug zu den Mitmenschen verloren. Sie schützt nachweislich seit Jahren Straftäter, die sich der Pädophilie schuldig gemacht haben, der emeritierte Papst mußte kürzlich zugeben, gelogen zu haben. Pastoren sperrten die Türen zu ihren Kirchen weit auf, um als zusätzliche Impfzentren zu fungieren. Sie treten öffentlich in allen Medien für die Impfpflicht ein und zeigen sich unverständig und abwertend gegen kritische Bürger. Immer wieder lese ich seit Monaten in den Sozialen Medien von Menschen, die darunter leiden, dass sie den Bezug zur Institution Kirche verloren haben. So geht es auch mir.

Vor ein paar Tagen fiel mir ein Artikel der Glaubensgemeinschaft „Sanus Religio“ in die Hände. Ich stolperte über die Frage: „Möchtest Du Dich einer solidarischen Gemeinschaft anschließen, die Dir Halt gibt, Trost und seelische Unterstützung spendet, die an Deiner Seite steht, wenn es darum geht, drohende Gefahren für Körper und Seele abzuwehren ?“

Ich selbst glaube an die unzertrennliche Einheit von Körper, Geist und Seele. Die Würde eines Menschen ist unantastbar und es ist unerträglich, ständig gegängelt, bevormundet und erniedrigt zu werden. Jeder Mensch ist ein Individuum, hat seine eigene Lebensgeschichte. Der freie Wille ist ein Grundpfeiler friedlicher Religionen – auch des Christentums. Für jeden Menschen hat die Unversehrtheit und Untastbarkeit der körperlichen Integrität den allergrößten Vorrang. Mitglieder von „Sanus Religio“ lehnen jegliche Gewalt ab, die ihnen oder anderen durch äußerliche Zwänge zugefügt werden soll. Dazu gehören auch medizinische Experimente und Verletzungen durch Injektionen jeglicher Art, es sei denn, sie dienen der akuten Lebensrettung. Dass sich damit die Teilnahme an medizinischen Versuchen – und hierunter fällt auch die Verabreichung experimenteller Vakzine mit nur bedingt zugelassenen mRNA-Wirkstoffen – für Anhänger von „Sanus Religio“ kategorisch verbieten, ist selbstverständlich.

Ich habe mich dieser Glaubengemeinschaft angeschlossen, denn nur gemeinsam sind wir stark. Sie hat sich auch dem Schutz unserer Kinder verschrieben, denn sie sind ebenfalls traurige Leidtragende dieser künstlichen Pandemie. Ein krankes Regime im Impfwahn. Wir müssen uns wappnen, – zur Not auch für den Gang vor`s Gericht. Und das geht besser gemeinsam.

Der Januar mit Nebelkälte und Tristesse ist bald vorbei. Das kommende Frühjahr ist nicht mehr weit. Hoffen wir, dass es wieder Licht und Wärme in unser Leben bringt.

Dazu empfehle ich dieses Video. Es ist erschütternd, aber stimmt dann auch gleichzeitig wieder hoffnungsfroh:

Themen

AfD
EU
Corona
Deutschland
Gender
Corona
Islam
Corona
Energie
Elon Musk (Bild: shutterstock.com/Rokas Tenys)
Aktuelles
Medienkritik
Migration
Satire
Ukraine
Politik
Wirtschaft