Auffrisch-Impfungen....; Bild: Collage
Auffrisch-Impfungen....; Bild: Collage

Wer will noch mal, wer hat noch nicht? Stiko plant vierte Impfung

Berlin – Da hat man doch früher behauptet, alle guten Dinge wären drei. Für die ach so gepriesenen Impfungen scheint das aber nicht zuzutreffen:

Die Ständige Impfkommission (Stiko) bereitet eine Empfehlung zu einer vierten Impfung gegen Corona vor. „Die jüngsten Daten aus Israel legen nahe, dass eine vierte Dosis eine gewisse Verbesserung beim Schutz vor Infektion und eine deutlichere Verbesserung beim Schutz vor schwerer Erkrankung bewirkt“, sagte der Stiko-Vorsitzende Thomas Mertens den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Donnerstagausgaben). „Die Stiko wird dazu demnächst eine Empfehlung abgeben.“

Es gehe zum jetzigen Zeitpunkt um eine zweite Auffrischungsimpfung mit den vorhandenen mRNA-Impfstoffen. Mit Blick auf die Wirkstoffe, die an die Omikron-Variante angepasst wurden, müsse die Kommission dagegen zunächst auf die Daten aus den klinischen Studien von Moderna und Biontech/Pfizer warten, so Mertens.

Man beachte die Begriffe „gewisse“ und „legen nahe“. Schwammiger geht es eigentlich gar nicht. Man weiß also überhaupt nicht, ob die vierte Impfung – wie ja bereits die drei Impfungen davor – überhaupt Sinn machen. Aber Hauptsache rein mit der Spritze. Dass mit jeder weiteren Nadel das Immunsystem noch mehr zerstört wird, spielt anscheinend keine Rolle.

Und wenn es dann doch schwere Nebenwirkungen trotz vierter Impfung gibt, dann wird die fünfte Impfung empfohlen – bis irgendwann die Pharmaindustrie nicht mehr liefern kann.

Was für ein Verbrechen an die Menschheit! (Mit Material von dts)

Themen

AfD
Brisant
Corona
Deutschland
Gender
International
Islam
Justiz
Klima
Brisant
Gesundheit
Migration
Satire
Aktuelles
Politik
Klima