Iran: Minderjährige von Ehemann enthauptet – Der trägt den Kopf als Trophäe durch die Straßen

Nach der Hochzeit wurde Mona H.immer wieder von ihrem Mann Gewalt angetan. Laut Koran hat er das Recht, seine Frau zu vergewaltigen, wann immer ihm der Sinn danach steht.
Sure 2,223: “ Eure Frauen sind euch ein Saatfeld. Geht zu diesem (Saatfeld), wo immer ihr wollt.“
Im Alter von 14 Jahren brachte sie bereits ein Kind zur Welt. Es gelang ihr die Flucht in die Türkei. Ihr Mann verfolgte sie und spürte sie in der Türkei auf. Sajjad H. entführte seine Frau und verbrachte sie zurück in den Iran.
Hier soll er seine Frau enthauptet haben. Sein Bruder soll ihm dabei attestiert haben. Dieser hielt Mona H. an den Beinen fest, während Sajjad H seiner 17-jährigen Ehefrau den Kopf abtrennte.
Anschließend lief er mit dem Kopf in der Hand durch die Straßen. Er trug das Haupt seiner Frau an den Haaren wie eine Trophäe durch die Stadt.
Ein Video und  Bilder gelangten an die Öffentlichkeit. Diese grausamen Dokumente der Tat sollten im Iran unter Verschluss bleiben. Damit keine “Islamo-Phobie” befeuert wird.
Ulrike Braukmann
Quelle: Exxpress at

Themen

Nicole Höchst MdB; Bild: Nicole Höchst
AfD
Brisant
Corona
Deutschland
Gender
Deutschland
Islam
Justiz
Klima
Linke Nummern
Medienkritik
Migration
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Analyse
Wahlkampf
Wirtschaft
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.