Erdingers Absacker; Bild: Collage

Erdinger Absacker: Ein Abgrund von Betrug und Verrat

+++ Angelique Coetzee ist Ärztin und Gesundheitsexpertin sowie Vorsitzende der Südafrikanischen Ärztevereinigung. Sie hat im Herbst 2021 die Omikron-Variante entdeckt und hat als Klinikerin sehr schnell festgestellt, daß die Krankheitsverläufe nach einer Infektion mit Omikron sehr milder Natur sind, vergleichbar mit einer milden bis mittleren Grippe. Dementsprechend war dann auch der entspannte Umgang mit Omikron in Südafrika selbst, wie man anhand verschiedenster Reportagen aus Südafrika sehen konnte. Heute ist der 11. Februar 2022 – und das Rätsel um die Frage, warum Frau Dr. Coetzee, obwohl sie doch eigentlich eine gute Nachricht zu verbreiten hatte, in Europa kurz einmal um den 17./18. November 2021 herum erwähnt wurde und seither nicht mehr, ist gelöst. Die Omikron-Entdeckerin: Sie wurde von europäischen Regierungen bedrängt, sich nicht länger mehr öffentlich zur relativen Harmlosigkeit von Omikron zu äußern. In der „Welt“ ist nun ein Interview mit ihr erschienen, in dem sie erzählt, wie das gelaufen ist. Sie schließt es mit einer Forderung: „Man muss sichergehen, dass sämtliche Wissenschaftler erklären, ob sie Verbindungen zu Pharmaunternehmen haben und ob sie finanziell belohnt werden, wenn sie bestimmte Produkte fördern. Man muss wissen, welche Interessen sie verfolgen. Dem Ziel, dass die Gesundheit der Bevölkerung an erster Stelle steht, muss alles untergeordnet werden„. Wenn man sich einmal die Panikmache und das ganze mediale Corona-Brimborium samt der „Debatte“ um eine „Impfpflicht“ vergegenwärtigt; alles, was dazu in den vergangenen drei Monaten in Funk & Fernsehen aufgetischt wurde -; wenn man an den Lauterbach denkt und an das ganze inhaltslose Geschwätz hinter den Begriffen wie „Neuinfektion“, „Inzidenz“ „Coronazahlen“, „Fallzahlen“, „Überlastung des Gesundheitssystems“; die komplett überflüssige Debatte um „Lockerungen“, wo es um nichts anderes, als um die komplette Aufhebung sämtlicher Maßnahmen gehen müsste; wenn man an die Freiheitsberaubung denkt, die in den vergangenen drei Monaten mit 3G-Regeln, 2G-Regeln, 2G+-Regeln und Maskenvorschriften betrieben wurde; wenn man an die Prügelorgien bei Demonstrationen, Demonstrationsverbote, Schikanen und Drangsalierungen denkt; an die Schuldzuweisungen den Ungeimpften gegenüber; an die getürkten Statistiken; das ganze „Expertentum“, das aufgefahren wurde, um den Teufel an die Wand zu malen; an die Politiker und ihre Mahnungen in dem Wissen, daß sie es die ganze Zeit besser wussten, – was ist das dann alles noch anderes, als ein historisch beispielloser Abgrund von Betrug und Verrat? Wenn es aber nun nichts anderes ist, als eben das: Was muß dann passieren?

Wenn sich dann noch die Labortheorie bestätigt – wofür inzwischen mehr spricht denn je – und wenn auch noch herauskommen sollte, daß die Behauptung zutrifft, die Labortheorie sei wider besseres Wissen von Fauci, Drosten et al als Verschwörungstheorie gebrandmarkt worden; und wenn zweitens noch herauskäme, daß das getunte Sars-Cov-2-Virus nicht wegen eines bedauerlichen Unfalls seinen Weg aus dem Labor herausgefunden hat, sondern daß es absichtlich in die Welt gesetzt wurde; und daß sich nicht, wie Prof. Schwab vom WEF behauptete, ein günstiges Zeitfenster aufgetan hat, welches sich für die Umsetzung eines „Great Reset“ nutzen läßt, sondern daß dieses „Zeitfenster“ absichtlich aufgestossen wurde: Was müsste dann erst passieren?

Was muß passieren, wenn offiziell wird, was Dr. Füllmich im Angesichte der in den USA gerichtlich erzwungenen Herausgabe von FDA-Daten zu den Nebenwirkungen von mRNA-Gentherapeutika („Coronaimpfungen“) heute schon behauptet, nämlich, daß einer von 37 Nebenwirkungsfällen bei „Comirnaty“ tödlich ist, und daß das bei Pfizer bekannt war? Warum wird das Interesse von Medienkonsumenten auf „Coronatote“ gelenkt, die hochbetagt und/oder mit verschiedensten Vorerkrankungen „an oder mit Corona“ verstorben sind, während es vergleichsweise ruhig bleibt um den Tod von Nobelpreisträger Luc Montagnier, der am 08.02.2022 im Alter von 89 Jahren verstorben ist? Er war einer der größten Mahner vor den „Nebenwirkungen“ einer mRNA-Gentherapie, mit Sicherheit aber der berühmteste.

Weitergedacht: Wenn die Politiker in der EU und in den USA, die genau wüssten, was sie verbrochen haben und folglich auch wüssten, was ihnen droht, wenn diese Ungeheuerlichkeit zur „allgemeinen Wahrheit“ geworden wäre und ganze Völker auf die Barrikaden treibt: Wie würde sich dadurch die derzeitige Eskalation im Verhältnis der NATO zu Russland darstellen? Kennt man das, daß ein Verbrechen verübt wird, um ein anderes zu vertuschen? Müsste man sich dann nicht überlegen, daß ein Krieg wahrscheinlich das probate Mittel für genau diese Politiker wäre, ihren Kopf aus der Schlinge zu ziehen? Und in welchem Licht wäre dann diese ganze westliche „Medien- & Massendemokratie“ zu sehen? Welche Folgen müsste das wiederum haben?

Ganz harter Tobak

Mir ist klar, daß solche Überlegungen ganz harter Tobak sind und bei den meisten schon aus Gründen des psychischen Selbstschutzes auf Ablehnung stossen dürften. Es sind ja auch nur Überlegungen. Millionen und Abermillionen von je individuellen Weltbildern müssten in sich zusammenstürzen. Mir ist allerdings auch klar – und bereits Hermann Göring wußte das – , daß ein Lügenkonstrukt nur groß genug zu sein braucht, um von den Massen als „die Realität“ akzeptiert zu werden. Man hätte es zweifellos mit dem größten Lügenkonstrukt der bekannten Menschheitsgeschichte zu tun. Ein neuer Superlativ. Kann man ausschließen, daß es einen neuen Superlativ geben könnte?

Andere Frage: Ist das, was wir hierzulande auf der Regierungsbank sehen, tatsächlich eine Regierung, so, wie man sich „Regierung“ im allgemeinen vorstellt? Also etwas, das aus dem Willen des demokratischen Wahlvolks hervorgegangen ist? Realiter ist es ja Personal, das erst einmal vorausgewählt worden ist, ehe es dann vom Wähler recht demokratisch gewählt wurde. Warum und wie wurde Mario Draghi in Italien tatsächlich Ministerpräsident? Wie wurde Ursula von der Leyen EU-Kommissionspräsidentin? Wie wurde „Brandon“ (aka Joe Biden) US-Präsident? Was ist aus „En marche!“ geworden, jener „Bewegung“ an deren Spitze „Nobody“ Emmanuel Macron in Rekordzeit französischer Präsident wurde und die ihrem Namen nach schwer an „Move on!“ erinnert, eine der Soros-Organisationen? Man hört nichts mehr von „En marche!“. Was hatte es mit dieser „Liste Kurz“ auf sich, die quasi eine Entmachtung der ÖVP-Funktionäre darstellte, und über die Sebastian Kurz österreichischer Kanzler wurde? Was hat es zu bedeuten, daß die Wirtschaftsstrafkammer Wien gegen ihn ermittelt, und daß parallel dazu gestreut wird, Kurz habe einen Job in den USA bekommen, nachdem er sich vollständig aus der Politik zurückgezogen hat? Gab es das schon einmal, daß sich ein Regierungschef ins Exil begeben hat, um in seinem eigenen Land nicht in den Knast zu wandern? Ja, gab es: Bettino Craxi, Sozialist, italienischer Ministerpräsident von 1983 bis 1987, verstorben im Jahr 2000 im tunesischen Exil, begraben auf dem katholischen Friedhof in Hammamet. War es nicht letztlich die abgrundtiefe Verkommenheit der „Democrazia Cristiana“, einer italienischen Volkspartei, die bis 1994 fast alle italienischen Ministerpräsidenten gestellt hatte, die dafür verantwortlich gewesen ist, daß sie letztlich an ihren eigenen Skandalen zugrunde ging? Inwiefern profitiert eine „Regierung“ eigentlich davon, wenn sie weiß, daß sie von der Masse tatsächlich für „unsere Regierung“ gehalten wird? Wie erklärt sich, daß Christian Lindner die FDP in eine Ampelkoalition einbringt, obwohl er wissen muß, daß das einer Vernichtung seiner eigenen Partei bei den nächsten Bundestagswahlen gleichkommt? Wie kalkuliert er, wenn man unterstellt, daß er das weiß? Anders gefragt: Was weiß er, das das Wahlvolk (noch) nicht weiß? Könnte es sein, daß Lindner heute schon weiß, wie wenig nationale Parteien und Parlamente noch eine Rolle spielen werden im Jahr 2025? Wenn ja: Wer hätte ihm das dann „gesteckt“?

Alles Spekulation

Ich hatte nach dem Auftauchen von Sebastian Kurz in Österreich 2017 schon darüber spekuliert, daß er einer von drei jungen Soros-Leuten sein könnte, die für eine langjährige Politkarriere vorgesehen waren. Das Trio: Macron, Kurz und Lindner. Alle drei jung, und jeder der drei hat unter merkwürdigen Umständen plötzlich auf der Bühne gestanden. Lindner wahrscheinlich im Wartestand für die Zeit nach Merkel. Ricarda Lang bei Markus Lanz. Was soll das gewesen sein? Eine kompetente Politikerin? Das war irgendetwas anderes. Die grünen Mädels in einem total lächerlichen Gefahrenoutfit an der „Front“ – welche Front? – in der Ukraine. Ist schon Krieg? Die „Außenministerin“ behauptet, es gebe einen „mitten in Europa“. Wo?

Sei es wie es sei: Bei dieser „Pandemie“, die seit gut zwei Jahren praktisch alles beherrscht, wird immer deutlicher, daß es um ganz andere Dinge gehen muß, als um Infektionsschutz und Volksgesundheit. Diesen mRNA-„Impfstoffen“ muß mit dem allergrößten Mißtrauen begegnet werden. Dieser merkwürdige Eifer, mit dem in Deutschland und in Östereich versucht wird, die zweifelhafte Plörre in den „Volkskörper“ zu bringen, ist angesichts der Mortalitätsraten in der „Pandemie“ höchst verdächtig. Angestiegen sind sie erst, seit die Impfkampagnen laufen. Beim Klimawandel ging es auch noch nie um den Wandel, sondern um seine angebliche Menschengemachtheit. Wir leben im Zeitalter der Narrative und ich muß sagen, es gibt nicht leicht eine Verschwörungstheorie, der ich in den vergangenen Jahren gefolgt bin, die sich dann nicht als „grob wahr“ herausgestellt hätte. Abweichungen im Detail gab es. Was ist jetzt eigentlich zu dem Prozess um Ghislaine Maxwell durchgesickert? Es ist auffallend wenig, wenn man bedenkt, um welche Namen es da ursprünglich einmal ging. Was soll ich sagen zum Schluß? Sicher ist nur so viel: Es ist offensichtlich nichts so, wie es den Massen verkauft wird. Unglaublich schwierig wäre es allerdings, die Wahrheit darüber zu sagen, wie es stattdessen ist. Meinereiner hält es so: Ich kaufe keinem Regierungspolitiker, keinem Politiker der Altparteien und keinem Mainstream-Medium auch nur noch ein Wort als wahr ab. Etwas anderes ist es bei einem Interview wie dem von Frau Dr. Coetzee in der „Welt“. Und was sie zu erzählen hatte, bedeutet auf jeden Fall „Alarmstufe Rot“.

Themen

Erdingers Absacker; Bild: Collage
AfD
Brisant
Corona
Deutschland
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Terror (Bild: shutterstock.com/MAD.vertise)
International
Islam
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Klima
Linke Nummern
Patricia Schlesinger (Imago/bild/ChristianxDitsch)
Medienkritik
Migration
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Deutschland
Ukraine
Wahlkampf
Wirtschaft
Blog via E-Mail abonnieren

Gib deine E-Mail-Adresse an, um diesen Blog zu abonnieren und Benachrichtigungen über neue Beiträge via E-Mail zu erhalten.