Foto: Imago

Alice Weidel: Ideologischer Missbrauch des “Weltfrauentags”: Feminismus senkt weder die Energiepreise, noch bringt er den Familien in Deutschland ein Essen auf den Tisch!

Der Weltfrauentag ist, zumindest in der Weise, in der er in Deutschland begangen wird, für die Bundesregierung nicht mehr als eine weitere Gelegenheit, bedeutungsschwanger den erhobenen Zeigefinger zu präsentieren. Ideologisch verblendet werden mit dem internationalen Frauentag hauptsächlich die Bereiche Gendern und Quote verbunden, während sich die Ampel-Regierung den wirklichen Problemen der Frauen in Deutschland vollständig verschließt.
Von Alice Weidel
Die Feminismus-Anstrengungen von Grünen, SPD und FDP sind darüber hinaus symptomatisch für eine Politik, die sich niemals am Wohle des gesamten deutschen Volkes orientiert, sondern immer nur an dem bestimmter Interessengruppen. Stets werden ‚Probleme‘ gelöst, die bei näherer Betrachtung gar keine sind, während man sich dem Blick aufs große Ganze vollständig verweigert.
Diese Schaufenster-Politik, die lediglich auf einer moralischen Ebene wirkt und für ein besseres Befinden auf der Regierungsbank sorgt, klammert die Lebenswirklichkeit der Menschen in unserem Land vollständig aus. Feminismus senkt weder die Energiepreise, noch bringt er den Familien in Deutschland ein Essen auf den Tisch.

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen