Foto: Viktor Orbán (über dts Nachrichtenagentur)

Linke am Rande des Nervenzusammenbruchs: Orban siegt wieder haushoch!

Was haben die linken Medien im Vorfeld der Ungarn-Wahlen wieder geschwafelt. Von einem denkbar knappen Ergebnis war die Rede. Aber hier war wohl wieder der Wunsch der Vater des Gedankens:

Bei der Parlamentswahl in Ungarn liegt das Bündnis von Ministerpräsident Viktor Orbán deutlich vorn. Nach Auszählung von 48,5 Prozent der Stimmen kommen die aktuell zusammen regierenden Parteien Fidesz und KDNP auf 57 Prozent der Stimmen. Die Oppositionsallianz erreicht demnach rund 32 Prozent, die ultra-rechte Partei „Unsere Heimat“ zwischen 6 und 7 Prozent.

Von den 199 Sitzen im Parlament würden bei diesem Ergebnis 133 Sitze an das regierende Bündnis aus Fidesz und KDNP gehen. 58 Sitze würden an das Oppositionsbündnis um Péter Márki-Zay gehen, 8 an „Unsere Heimat“. Bis alle Stimmen ausgezählt sind, kann es noch Verschiebungen geben, ein Sieg Orbáns gilt aber als höchstwahrscheinlich. (Mit Material von dts)

Themen

Nicole Höchst MdB; Bild: Nicole Höchst
Brisant
Brisant
Corona
Deutschland
Gender
Anthony Fauci (Bild: IMAGO / ZUMA Wire)
International
Islam
Deutschland
Deutschland
Linke Nummern
Medienkritik
Migration
Satire
Ukraine
Politik
Wirtschaft