Foto: Von Gorodenkoff/Shutterstock

Droht jetzt der Zusammenbruch? Über 120.000 Mitarbeiter im Gesundheitswesen nicht geimpft

Berlin – Steht das Gesundheitssystem jetzt – wie prognostiziert – kurz vor dem Zusammenbruch?  Immerhin sind noch über 120.000 Mitarbeiter im Gesundheitswesen nicht gegen Covid-19 geimpft. Das berichtet das Magazin „Business Insider“, das die zuständigen Gesundheitsministerien aller 16 Bundesländer angefragt hatte. Lediglich Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern und Rheinland-Pfalz lieferten keine Antworten.

Die höchste Quote an Ungeimpften im Gesundheitswesen weist Hessen auf. Das hessische Gesundheitsministerium geht von 22.100 Ungeimpften aus – das entspräche 8,9 Prozent aller Mitarbeiter. Die beste Quote hat Baden-Württemberg: Knapp 32.000 von 1,8 Millionen Mitarbeitern im Gesundheitswesen sind ungeimpft.

Das entspricht einer Quote von 1,7 Prozent. Die Mitte Dezember beschlossene Impfpflicht für Gesundheits- und Pflegeberufe gilt weiter, obwohl die allgemeine Impfpflicht erst kürzlich im Bundestag gescheitert ist.

Wird höchste Zeit, dass auch hier die Impfpflicht abgeschafft wird, damit die Patienten nicht noch weiter leiden müssen. Aber ob das im Interesse von Karl Lauterbach ist, darf bezweifelt werden. (Mit Material von dts)

Themen

AfD
Brisant
Corona
Analyse
Gender
Aktuelles
Islam
Justiz
Deutschland
Brisant
Dunja Hayali (Bild: shutterstock.com/Von Markus Wissmann)
Medienkritik
Migration
Satire
Aktuelles
Politik
Klima