Faesers Bodentruppen kündigen Antifa-Chaostage auf Sylt an

Tausende sogenannte „Antifaschisten“ haben angekündigt, sich an den von der linken Szene ausgerufenen „Chaostagen Sylt 2022“ zu beteiligen. Die Antifa will mit dem von der Bundesregierung initiierten 9-Euro-Ticket auf der Insel einfallen und Wochenende für Wochenende den „reichen Schweinen“ einen Besuch abstatten und für „Krawall“ sorgen. Nancy Facer´s rot-lackierte Bodentruppe verspricht: „Wenn wir mit Sylt fertig sind, ist da nur noch Nordsee und sonst nichts“.

Nachdem Sylt Sorgen vor einer Überlastung der Insel durch das von der Bundesregierung als „Maul-Stopfer“ versprochene 9-Euro-Ticket geäußert hatte, dreht die linke bis linksextremistische Szene so richtig auf. Angekündigt sind „Chaostage“ auf Sylt, die jedem Wochenende in den drei Monaten, in denen das 9-Euro-Ticket gilt, stattfinden sollen.

Was die rot-lackierte Bodentruppe unserer Bundesinnenministerin Nancy Faeser mit der friesischen Insel so vor hat, kann man in den sozialen Medien verfolgen. Inzwischen trommeln auf Facebook fünf verschiedene Initiativen für den „Klassenkampf auf der Insel der Reichen“. Dort heißt es unter anderem: „Sylt für alle, sonst gibt’s Krawalle!!“ Die Resonanz ist enorm. Allein für einen Aufruf bekundeten mehr als 12.000 Personen Interesse und 3.500 sagten zu.

280530893 1353866038451313 8768153102648501192 n 279216453 1353724695132114 3420196303185053848 n

280449315 1353826705121913 2311719051890007813 n

Wie viele von Faesers Genoss*INNEN aus den Reihen der Antifa und anderen linksradikalen Gruppierungen tatsächlich mit von der Bundesregierung – sprich dem Steuerzahler – mit dem gesponserten 9-Euro-Ticket nach Sylt fahren, ist noch unklar.

Trotzdem darf sich Sylt besorgt zeigen. Denn bei der Antifa heißt es:

„Liebe Chaotinnen,
der Konzertflyer zu den Chaostagen ging ja gestern bereits viral. Genau genommen sind es ja eigentlich auch CHAOSMONATE (3 an der Zahl). Wie auch immer, die Reichen und Schönen zittern bereits, denn die Pöblerinnen sitzen auf gepackten Bierkisten.

Wir wollen an dieser Stelle auch gar nicht groß drum herum schreiben, deshalb… hier, nehmt das!!! Und unter uns: Wenn wir mit Sylt fertig sind, ist da nur noch Nordsee und sonst nichts.“

(SB)

Themen

AfD
Brisant
Brisant
Deutschland
Gender
Annalena Baerbock schwört ihre Partei auf die Zwänge des Regierens ein; Bild: Collage
Deutschland
Islam
Justiz
Klima
Linke Nummern
Gesundheit
Migration
Satire
Ukraine
Politik
EU