Selenskiy (Bild: shutterstock.com/Alexandros Michailidis)
Selenskiy (Bild: shutterstock.com/Alexandros Michailidis)

Geht’s noch? Selenskyj will jeden Monat vom Westen 1 Milliarde Dollar!

Kiew – Wenn das so weitergeht, ist der Westen bald pleite, Putin hätte sein Ziel erreicht – und vielleicht auch die Ukraine:

Der russische Angriffskrieg auf die Ukraine sorgt nach Angaben des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj für ein monatliches Haushaltsloch von fünf Milliarden US-Dollar. “Um im Freiheits-Krieg bestehen zu können, brauchen wir schnelle und ausreichende finanzielle Unterstützung”, sagte Selenskyj in einer Videoansprache. Die finanziellen Hilfen der Partner-Länder seien nach den Worten von Selenskyj keine Ausgaben oder Geschenke, sondern der Beitrag zur eigenen Sicherheit.

“Die Verteidigung der Ukraine bedeutet auch ihre Verteidigung vor neuen Kriegen und Krisen, die Russland provozieren könnte, sollte Russlands Angriff auf die Ukraine erfolgreich enden”, sagte er. Deshalb müssten alle Verbündeten zusammenarbeiten, um einen russischen Erfolg zu verhindern.

Deutschland wird als erstes einknicken und den “Rubel” Richtung Ukraine rollen lassen, das hat Frau Baerbock schließlich versprochen.

Bis Deutschland dann in Trümmern liegt und der Osten neu aufblüht. Plan ausgeführt. (Mit Material von dts)

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen