Annalena Baerbock....; Bild: Collage
Annalena Baerbock....; Bild: Collage

Wir sind rettungslos verloren: Grüne legen auf 20 Prozent zu, Baerbock ist beliebteste Politikerin

Also: Entweder diese Umfragen sind zu Gunsten der Grünen gefälscht, oder zumindest „angepasst“, oder die mediale Gehirnwäsche war wirklich so erfolgreich, dass aus dem Land der Dichter und Denker ein Land der Deppen und Dorftrottel geworden ist. Hier zwei Umfragen, die am Verstand der Deutschen zweifeln lässt:

Die Grünen gewinnen weiter in der Wählergunst. Im Sonntagstrend, den das Meinungsforschungsinstitut INSA wöchentlich für die „Bild am Sonntag“ erhebt, erreichen die Grünen jetzt 20 Prozent. Das ist ein Prozentpunkt mehr als in der Vorwoche und der höchste Wert im Sonntagstrend seit Juni vor einem Jahr, Die SPD muss einen Punkt abgeben und erreicht nur noch 22 Prozent.

Klar stärkste Kraft bleibt die Union mit unverändert 27 Prozent. FDP und AfD kommen erneut auf 9 Prozent, die Linke bleibt mit unverändert 4 Prozent weiter unter der 5-Prozent-Marke. Die sonstigen Parteien würden 9 Prozent (+/-0) der Stimmen auf sich vereinen.

Für die „Bild am Sonntag“ hat das Meinungsforschungsinstitut INSA 1.501 Personen im Zeitraum vom 30. Mai bis zum 3. Juni 2022 befragt.

Außenministerin Annalena Baerbock (Grüne) ist die derzeit beliebteste Ministerin in Deutschland. Laut einer Umfrage der selben Agentur ebenfalls für die „Bild am Sonntag“ attestiert eine Mehrheit von 54 Prozent Baerbock, einen guten Job zu machen (schlecht: 28 Prozent, weiß nicht: 18 Prozent). Knapp dahinter landet Wirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne), mit ihm sind 51 Prozent zufrieden und 26 Prozent unzufrieden (weiß nicht: 23 Prozent).

Auf Platz drei landet Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD), dem 40 Prozent bescheinigen, einen guten Job zu machen (schlecht: 24 Prozent, weiß nicht: 36 Prozent). Die Arbeit von Gesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) wird von 40 Prozent als gut bewertet, eine noch höhere Zahl (43 Prozent) sieht seine Arbeit jedoch negativ. Auch die Arbeit von Finanzminister Christian Lindner (FDP) wird häufiger schlecht (38 Prozent) als gut (37 Prozent) bewertet – so wie bei allen Kabinettsmitgliedern von der FDP.

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) kommt im Ranking der Kabinettsmitglieder auf Platz sieben, direkt hinter Landwirtschaftsminister Cem Özdemir (Grüne). Für die „Bild am Sonntag“ hatte INSA 1.001 Menschen am 3. Juni 2022 befragt. Frage: „Welche der folgenden Kabinettsmitglieder macht Ihrer Ansicht nach aktuell einen guten oder schlechten Job?“ Ergebnisse: Außenministerin Annalena Baerbock – Macht einen guten Job: 54 Prozent, Macht einen schlechten Job: 28 Prozent, Weiß nicht/kA: 18 Prozent; Wirtschaftsminister Robert Habeck – 51/26/23; Arbeitsminister Hubertus Heil – 40/24/36; Gesundheitsminister Karl Lauterbach – 40/43/17; Finanzminister Christian Lindner – 37/38/25; Landwirtschaftsminister Cem Özdemir – 36/30/34; Bundeskanzler Olaf Scholz – 36/46/18; Innenministerin Nancy Faeser – 26/31/43; Justizminister Marco Buschmann – 22/23/55; Familienministerin Lisa Paus – 21/25/54; Kanzleramtsminister Wolfgang Schmidt – 20/20/60; Verkehrsminister Volker Wissing – 20/32/48; Entwicklungsministerin Svenja Schulze – 19/25/56; Bildungsministerin Bettina Stark-Watzinger – 19/27/54; Umweltministerin Steffi Lemke – 19/28/53; Verteidigungsministerin Christine Lambrecht – 19/53/28; Bauministerin Klara Geywitz – 13/27/60;.

Da auch Karl Lauterbach oben mit dabei ist, muss man eigentlich davon ausgehen, dass diese Umfragen direkt aus dem Kanzleramt gesteuert wurden (oder dort stattgefunden haben), so doof können doch wohl nicht mal die Deutschen sein. (Mit Material von dts)

 

Themen

Karl Lauterbach (Bild: shutterstock.com/Juergen Nowak)
AfD
Brisant
Corona
Deutschland
Gender
Aktuelles
Kämpfer des Politischen Islam; Bild: Shutterstock
Islam
Brisant
Grüner Raser; Bild: Shutterstock
Deutschland
Linke Nummern
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Gespräch
Sea-Watch 4 (hier noch als Poseidon) (Bild: Goetz Ruhland (gruhland@gruhland.de); siehe Link; CC BY-SA 3.0)
Migration
Satire
Ukraine
Wahlkampf
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Gespräch