An den Masken sollt ihr sie - die Linken - erkennen (Symbolfoto: OlegRi/Shutterstock)

Gesundheitsschädliche Maskenpflicht soll uns den Sommer versauen!

Was macht man nicht alles, um eine relativ harmlose Sommergrippe einzudämmen! Genau, man macht die Bürger krank, oder lässt sie reihenweise umkippen. Denn nichts anderes würde passieren, wenn jetzt, bei 30 Grad und mehr, die Bevölkerung wieder hinter einen „atemlosen“ Gesichtslappen und Keimbomben versteckt wird. Dieses Coronavirus scheint tatsächlich auch das Gehirn anzugreifen, anders ist diese Forderung nicht mehr zu verstehen:

Vor dem Gesundheitsminister-Treffen am Mittwoch und Donnerstag ist ein erster Beschlussentwurf der Länder durchgesickert. In Innenräumen soll demnach wieder eine Maskenpflicht gelten, auch von möglichen Personenobergrenzen und Kontaktbeschränkungen ist wieder die Rede, berichtet die „Bild“. „Vor dem Zutritt zu Einrichtungen mit vulnerablen Personengruppen“, also Krankenhäusern, Altenheimen und Pflegeeinrichtungen, soll eine Testpflicht gelten.

Kostenlose Coronatests sollen dagegen abgeschafft werden und nur noch für Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen eingesetzt werden. „Anlassloses Massentesten wird nicht als zielführend für den kommenden Herbst/Winter betrachtet“, heißt es im Beschlussentwurf. In der Allgemeinbevölkerungen sollen Selbsttests verwendet werden.

Bis zum 1. Januar 2023 soll in allen Krankenhäusern ein zentrales Meldesystem eingerichtet werden, das die Hospitalisierungsrate feststellt. Eine Kampagne für eine vierte Impfung, eine mögliche Grippeimpfung und einen Vorrat an Medikamenten gegen das Coronavirus sollen vorangebracht werden. Zudem fordern die Länder, dass sich der Bund dafür einsetzt, dass „ausreichend Anreize zur Personalgewinnung“ im Gesundheits- und Pflegebereich gesetzt werden.

„Auch die finanzielle Absicherung der Krankenhäuser muss durch Bundesrettungsschirme erneut in Aussicht gestellt werden, sollte sich die Versorgungslage in den Krankenhäusern erneut zuspitzen“, heißt es im Entwurf.

Was wird eigentlich erwartet? Ist schon gesichert, dass eine noch schlimmere Corona-Variente auf den Markt kommen wird? Hat die Pharmaindustrie schon vorgesorgt und Impfstoffe entwickelt, die auch gegen diese neuen Varianten nichts bringen?

Normalerweise lernen die Menschen aus ihren Fehlern. In Deutschland scheint das zumindest in den höheren Rängen eine Seltenheit zu sein. (Mit Material von dts)

Themen

Karl Lauterbach (Bild: shutterstock.com/Juergen Nowak)
AfD
Brisant
Corona
Deutschland
Gender
EU
Islam
Deutschland
Klima
Linke Nummern
Brisant
Migration
Satire
Ukraine
Politik
Wirtschaft