Foto: FamVeld/Shutterstock

Handelsverband freut sich schon wieder auf die Maskerade!

Man weiß nicht genau, wie viele Geschäfte während der Pandemie pleite gegangen sind, weil sie die Maskerade mitgemacht haben, statt sich dafür einzusetzen, dass ihre Kunden auch in den Geschäften noch frei atmen dürfen. Der Online-Handel boomt immer noch, in einigen Städten grassiert der Leerstand. Und dann gibt es den Handelsverband, der offensichtlich darauf hofft, dass in diesem Herbst der Wahnsinn wieder losgeht:

Der deutsche Handel ist in einem möglichen weiteren Corona-Herbst zu einer Wiedereinführung der Maskenpflicht bereit. Sie „wäre wieder ein Thema, womit man sich zum Schutz aller engagieren könnte“, sagte Alexander von Preen, designierter Präsident des Handelsverbands Deutschland (HDE), der „Heilbronner Stimme“ (Donnerstagsausgabe). Man würde sich auch wieder an einer deutschlandweiten Impfkampagne beteiligen, so von Preen.

„Es gibt eine Menge Einzelthemen, die wir im Auge hätten.“ An die Politik richtet der Intersport-Chef, der im November zum neuen HDE-Präsidenten gewählt werden soll, klare Forderungen: „Meine Erwartung ist, dass man sich sehr früh professionell mit dem Thema Corona auseinandersetzt. Aber auch ganz klar, dass es keinen Lockdown mehr gibt“.

Immerhin gebe es genügend Signale aus der Politik, dass dies nicht mehr passieren soll. „Wir hoffen, dass wir frühzeitig mit eingebunden werden, damit wir als Handel Konzepte entwickeln können, um die Sicherheit der Bevölkerung sicherzustellen“, so von Preen. Der Sportfachhandelsverbund hat auch die früheren Geschäftsschließungen seiner Mitgliedsbetriebe im Blick.

„Wir kämpfen als Intersport Deutschland dafür, dass Sport und Gesundheit systemrelevant sind und man entsprechend Gehör finden muss. Da werden wir auch nicht müde werden, uns dafür einzusetzen“, sagte der 57-Jährige.

Vergiss es. Solche Produkte kriegt man auch im Internet. Mit solchen Verbandbossen ist es um den Handel bald geschehen. Der Herr hätte mal lieber Zahlen vorlegen sollen, wie viele Bürger sich in welchen Supermärkten und im Einzelhandel angesteckt haben. (Mit Material von dts)

Themen

AfD
Brisant
Corona
Der Muezzin ruft jetzt in Köln; Bild: Privat
Deutschland
Gender
International
Islam
Corona
Brisant
Linke Nummern
Deutschland
Deutschland
Satire
Ukraine
Politik
Wirtschaft