Straßenblockade der letzten Generation ( Bild: Imago/Copyright: xAaronxKarasekx)
Straßenblockade der letzten Generation ( Bild: Imago/Copyright: xAaronxKarasekx)

CDU-Abgeordneter Willsch attestiert grünen Straßen-Kleber-Kiddies „militante Geltungssucht und moralische Selbsterhöhung“

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch bezeichnet die jüngsten Blockaden der Berliner Stadtautobahn durch die Patexkiddies aus den Reihen der klimahysterischen „Letzten Generation“ als das was es ist: Es ist kein Aktivismus – sondern es ist „Terrorismus“.

Der „Euro-kritische“ und „Atomkraft befürwortende“ CDU-Bundestagsabgeordnete Klaus-Peter Willsch findet zu dem irren links-grünen Spektakel, das sich seit Monaten auf deutschen Straßen abspielt, klare Worte. Auf Facebook bezeichnet er von grüner Regierungsseite gestützte Klimahysteriker Schauspiel der Patexkiddies aus den Reihen der „Letzen Generation“ als „Terrorismus“ und fordert deren politische Vertretung – die Grünen – auf, sich von diesem Haufen zu distanzieren.

Willsch schreibt:

Erneut haben sogenannte Aktivisten die Berliner Stadtautobahn blockiert und damit ein riesiges Verkehrschaos in der Hauptstadt ausgelöst. Ich sage: Es handelt sich hierbei nicht um Aktivisten, sondern um Extremisten! Während unser Demonstrationsrecht breite Möglichkeiten bietet, seiner Meinung in koordinierter und vor allem für sich und andere gefahrlose Weise Ausdruck zu verleihen, bringt die sogenannte „Letzte Generation“ immer wieder Menschen in Gefahr. Dabei möchten sie anderen Menschen nicht nur ihre Meinung, sondern auch noch ihren Willen aufzwingen und nehmen billigend in Kauf, dass Krankenwägen nicht auf schnellstem Weg in die Krankenhäuser kommen können, Trauernde im Zweifelsfall eine Beerdigung verpassen oder Bewerber ein Vorstellungsgespräch. Indem sie die irrwitzige Idee umsetzen, sich auf Autobahnen festzukleben, fühlen sie sich moralisch überlegen und handeln nach dem gleichen Prinzip, nach dem auch autoritäre Regime und Terrorgruppen handeln: „Der Zweck heiligt die Mittel“

Dabei hat in meiner Wahrnehmung in den vergangenen Wochen auch eine weitere Radikalisierung stattgefunden: Seitdem der Krieg und die Inflation zunehmend in den Fokus der Öffentlichkeit gerückt sind, finden die „Aktionen“ immer häufiger und mit immer weniger Rücksicht auf Kollateralschäden statt.

Rädelsführer der Banden denken die nächsten gewalttätigen Eskalationsstufen schon voraus: „Ende Gelände“-Mitgründer Tadzio Müller sagte dem „Spiegel“ im November 2021: „Wer Klimaschutz verhindert, schafft die grüne RAF“, Grünen Mitglied Luisa Neubauer spricht auf Instagram davon, eine Pipeline in die Luft jagen zu wollen.

Ich empfinde diese militante Geltungssucht und moralische Selbsterhöhung in erster Linie als eines – nämlich ätzend! Die Grünen sollten sich, insbesondere in Regierungsverantwortung, daher dringend von ihren Vorfeldgruppen distanzieren!

Während in Deutschland diese irre Truppe, durch die Grünen als „Widerstandstruppe“ gefeiert, ungehindert ihren Terror ausüben kann, demonstrieren Italiener und Franzosen, wie man – zum Wohle der Bürger – mit diesen kleinen grünen Terroristen umgehen sollte:

(SB)

Themen

AfD
Brisant
Corona
Deutschland
Gender
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Aktuelles
Salman Rushdie (Bild: shutterstock.com/360b)
Islam
Brisant
Klima
Linke Nummern
Deutschland
Brisant
Satire
Ukraine
Aktuelles
Wirtschaft