Foto: 9-Euro-Ticket (über dts Nachrichtenagentur)

Ampel: Wir machen aus Bahn und Bus ein ewig blühendes Super-Spreader-Event!

Berlin – Der Hass auf individuelle Mobilität sitzt bei der Ampel wirklich sehr, sehr tief. Er ist dermaßen ausgeprägt, dass man keinerlei Skrupel mehr hat, die Bürger in ohnehin schon überfüllte Bahnen und Busse zu quetschen und sie – auch mit unnützen Masken – in fahrenden Super-Spreader-Events dem Coronavirus auszuliefern:

Die Grünen wollen nach Auslaufen des Neun-Euro-Tickets Ende August für eine Nachfolgeregelung sorgen. Ziel sei es, „mehr Bus- und Bahnverbindungen zu schaffen und damit die Fahrgastzahlen im öffentlichen Personennahverkehr langfristig deutlich zu erhöhen“, sagte Parlamentsgeschäftsführerin Irene Mihalic (Grüne) der „Rheinischen Post“ (Donnerstagausgabe). Die Menschen nutzten vermehrt Busse und Bahnen und profitierten von dem günstigen Angebot in den Sommermonaten.

„Bestehende Engpässe und Probleme im öffentlichen Personennahverkehr müssen gezielt angegangen und beseitigt werden“, so Mihalic. SPD-Parlamentsgeschäftsführerin Katja Mast zufolge zeigt das Neun-Euro-Ticket, „was besser werden muss im ÖPNV: je günstiger und einfacher, desto mehr Leute fahren mit Bus und Bahn“. Die verabredete Evaluation des Angebots werde weitere Punkte offenlegen.

„Dass all das nicht dauerhaft nur 9 Euro kosten kann, ist aber auch klar“, sagte Mast.

Eigentlich sollte man erstmal dafür sorgen, dass die Bahn mal pünktlich ist und ausreichend Platz bietet, statt die Bürger wie Vieh in die Waggons zu treiben. Aber das geht mit den Grünen natürlich nicht. (Mit Material von dts)

Themen

AfD
Brisant
Corona
Deutschland
Gender
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Aktuelles
Salman Rushdie (Bild: shutterstock.com/360b)
Islam
Brisant
Klima
Linke Nummern
Deutschland
Brisant
Satire
Ukraine
Aktuelles
Wirtschaft