Deutschlands neues Wahrzeichen (Foto: Von vladm/Imago

Autohassminister Herrmann rettet in Baden-Württemberg die Welt

Wer oder was die Grünen denn eigentlich sind? Tja. Deren Wählern, vielen Deutschen und diversen Medienmenschen scheint das überhaupt und nicht einmal ansatzweise klar zu sein. Das Gebot der Stunde sollte daher eigentlich längst heißen: Reißt den grünen Tyrannen, ihren finanzstarken Hintermännern und all ihren Führern dieser lupenrein satanischen Sekte endlich die Tarnmasken von den Gesichtern, enthüllt die ganz wirkliche Grünverschwörung, denn vor ein Tribunal gestellt gehören diese Hetzer und Petzer, die ihren Inländerhass rassistisch auf die Deutschen projizieren und alles tun, um unser Land nachhaltig zu zerstören. 

Von Hans. S. Mundi

Selten deutlich hatte unlängst ein verhetzter, nichtsahnender, pubertierender Kindskopf namens Henning Jeschke, den die Mainstream-Matschmedien liebevoll „Aktvist“ in inniger Genossen-Umarmung überzeichnend nennen, bei einem hölzernen Table-Talk in der Friedrich-Ebert-Stiftung, mit Bundeskanzleirverwalter Schmolz, Schnulz, Schmatz oder wie der Dusselkopp heißt, sein angelerntes Nichtswissen als Grundlage kommender Handlungen hasserfüllt beschrieben und erklärt: „Wir werden die Republik zum Stillstand bringen!“ Gut gebrüllt, Vollidiot! So sprachen schon Hitler und seine „Umweltschützer“ der national-sozialistischen Art. Der grün-sozialistische Genosse solcher Greise wie Soros, Schwab oder auch Angela „FDJ“ Merkel verköpert in den linkspropagandistischen Gesinnungsmedien die „Moderne“. Die „Jugend“. Lach. Maos kulturrevolutionäre letzte „Moderne“ dieser Art hinterließ einen Leichenberg von Opfern dieses realen Linksfaschismus‘ in Höhe von 55 Millionen meist wehrlosen Opfern. Immer bis zum Sieg. Venceremos! Völker, hört die grünen Signale! Tod allen Autofahrern! Umweltsäue an die Wand! Peng! Brennt alle SUVs nieder! Übertrieben? Soeben meldet die Berliner Polizei zerstochene Reifen, über Nacht, bei 200 SUVs. Linker Terror on the run! Habeck, befiehl, wir folgen! Tod allen alten weißen Männern! Haltung zeigen!

Zum grünsektiererischen Spitzenpersonal des grünen Ökokomposthaufens gehören seit maoistischen K-Gruppen-Gründerzeiten solch schräge Vögel wie der Baden-Würtembergische Verkehrsminister und Vollzeitdemagoge Winfried Hermann. Diesem, wie auch seinen linksextremen Bundesgenossen in Ampel-Würden, kann die sogenannte, politihysterische „Energiewende“, die echte Experten als den größten energier-, verkehrs- und wirtschaftspolitischen Wahnsinn und Schwachsinn aller Zeiten einstufen, nun gar nicht mehr schnell genug gehen. Grüner Terror ist geil! Yeah! Motto: Deutschland ist endlich mitten im Absturz, jetzt unbedingt noch nachtreten, zündeln, was das Zeug hält, und weiter an den falschen Stellschrauben kräftig drehen.

Oder wie sagte es doch nun Landesverkehrt-Minister Winfried Hermann (Grüne), bei dem alles grundsätzlich verkehrt läuft, denn er will die Zerstörung der Mobilität, denn dann ist sein Lebensziel erreicht – vermutlich onaniert er Nacht für Nacht über seinem vom fetten Ministergehalt finanzierten E-Bike. Wie sprach der alte K-Bruder…?! Der von ihm fies konstruierte „Zehn-Punkte-Plan zum Erreichen der Klimaziele“ hat ein gewaltiges Echo hervorgerufen, was nicht verwundern darf, denn der dümmste aller Grün-Wähler und Unterstützer des akuten Linksschwachsinns merkt langsam, dass er mit der Mischpoke, die er an die Macht gebracht hat, dem Neandertal immer näher rückt. Mit Haut und Haaren in den Untergang. Day by day. Es soll auch Grünen-Wähler*innen geben, die sich weiterhin waschen und im Winter nicht unbedingt frieren wollen. Auch so mancher eben noch autofahrende Dumpfhirni wählte wohl die Grünnixe und kommt nun langsam ins Schwitzen, wenn er mit seinem Balla-Balla-Weltrettungs-Bike auf der Schwarzwaldhochstrasse seine zwei Wasser- und drei Bierkästen auf dem Fahrrad nach Hause zu bringen versucht.

Die wegen Totalverkalkung und hinterfotziger Dauer-Saturiertheit inzwischen etwas begriffsstutzige FDP wurde plötzlich mal Teilzeit-kritisch, erwachte aus ihrem Plenumsschlaf im Diätenparadies und machte einen auf Politik. Herr Lehrer, ich weiß was, jetzt will ich auch mal was sagen. FDP-Verkehrs“experte“ Christian Jung sagte: „Hermann zeigt deutlich, dass er Autofahrer nicht mag.“ (Aha, Anmerkung der Redaktion!). Die Medien folgerten sinnierend weiter „ginge es ihm wirklich um eine ökologische Wende, würde er einen Fahrplan für synthetische Kraftstoffe vorlegen. „So aber soll eine Gesellschaft in Bus und Bahn kollektiviert werden oder bei Wind und Wetter aufs Fahrrad.“https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.kritik-der-opposition-fdp-hermann-mag-autofahrer-nicht.9ad8a064-be2a-4a1b-9566-5e9344ab5848.html?reduced=true

Guten Morgen, Herr Jung, wo waren sie eigentlich die letzten fast zwanzig Jahre, als mit Angela „FDJ“ Merkel die Grünen die erste grüne Bundeskanzlerin Deutschlands stellten und rund ums geschlossene AKW tanzten und dank der von ihr installierten Klimareligion die grüne Machtergreifung systematisch vorbereiten konnten…?! Hä?! Wo ist die maulheldige FDP denn in dieser queeren, klimawandeligen, inländerhassenden, enteignungsfreudigen, staatsverherrlichenden Ampelmampelpampel-Koalition…?! Ich frage für einen Freund.

Was hat Alt-Genosse und Linkskader Herrmann denn nun so vor? Sein Zehn-Punkte-Plan ist die eiskalte Blaupause für ein weitgehend deinstrualisiertes Kaputtland mit autofreien Städten, einer Art Dauer-Parkverbot für PKWs, die pure ökolinke Zerstörungswut, welche eine abgewanderte und hierzulande dann nicht mehr existente Automobilindustrie zur Folge haben wird. Herrmann plädiert für biologisch reine Massenarbeitslosigkeit im ungeduschten Dritte-Welt-Deutschgrünland. Wer nicht mehr aufs Lastenfahrrad kann oder nicht ausreichend über den Öffentlichen Personen-Nahverkehr transportiert werden kann, der wird bis ans Lebensende auf dem Land, in seinem Dorf oder als Behinderter in seinem kalten, unbeheizten Wohnklo versauern, verschimmenl, vergammeln, verelenden, vereinsamen. Grün wirkt. Toxisch! GRÜN WIRKT TOXISCH! – Sagen Sie das bitte auch Ihrem Nachbarn!

Der billige rotgrüne Propaganda-Trick in Sachen „E-Auto statt Benziner„ (HAHAHA) ist eigentlich längst doppelt und dreifach aufgeflogen. Doch dank unfreier, linksversiffter Medien gelangt die Strategie der Grünterroristen nicht an die breite Öffentlichkeit. Gerade angesichts der akuten Energie- und Stromversorgungsprobleme des Landes im Zeichen des Ukrainekrieges ist der Quatsch eines angeblich angesteuerten Ersatzes der Benziner durch E-Stromer eine bewußt gestreute Halluzination. Ein reines Ablenkungsmanöver. Beschwichtigung und Desinformation pur. Vollverarsche für den dummen, kleinen Untentanen. Wir werden wahrscheinlich demnächst unseren Stromverbrauch bzw -bedarf selbst für Straßenlaternen kaum noch durchgehend decken können, E-Heizen kommt nun als weiterer Bedarf in grosser Not noch erschwerend hinzu – und all die grünen Fahrradfetischisten lachen dämlich und freuen sich. Sie wollen und werden das Land zum Stillstand bringen. Haben sie gesagt. Isso. No way out. Tschüss, Deutschland….

Themen

AfD
Brisant
Corona
Der Muezzin ruft jetzt in Köln; Bild: Privat
Deutschland
Gender
International
Islam
Corona
Brisant
Linke Nummern
Deutschland
Deutschland
Satire
Ukraine
Politik
Wirtschaft