Andrij Melnyk, Foto: Imago

Ukrainischer Präsident entlässt Botschafter Melnyk

Kiew – Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat nun endlich doch den Botschafter der Ukraine in Deutschland, Andrij Melnyk, von seinen Aufgaben entbunden. Das geht aus einem Dekret Selenskjs hervor, das am Samstagnachmittag veröffentlicht wurde. Der umstrittene Diplomat hatte immer wieder vehement auf deutsche Waffenlieferungen gedrungen und dabei mehrmals harsche Kritik an der Bundesregierung geübt.

Insbesondere der SPD warf Melnyk immer wieder vor, sich nicht ausreichend von Russland zu distanzieren. Aber auch seine positive Haltung zum ukrainischen Partisanenführer gegen die Sowjetherrschaft und NS-Kollaborateur Stepan Bandera brachte ihm wiederholt Kritik ein. Die israelische Botschaft warf ihm in diesem Zusammenhang etwa eine „Verharmlosung des Holocausts“ vor.

Und nun? Wird dieser Neo-Nazi die Karriere-Leiter hinaufbefördert und ins ukrainische Außenministerium gesteckt? Vielleicht hält ja auch Frau Baerbock auch ihre schützenden Hände über diesen Lumpen. (Mit Material von dts)

Themen

AfD
Brisant
Corona
Deutschland
Gender
International
Islam
Corona
Energie
Klima
Deutschland
Migration
Satire
Ukraine
Politik
Wirtschaft