Nancy Faeser (Bild: shutterstock.com/Alexandros Michailidis)
Nancy Faeser (Bild: shutterstock.com/Alexandros Michailidis)

Einladung von Faeser: Ohne Deutschkenntnisse kommt jetzt Ali´s Opa und Oma ins Land

Bundesinnenministerin Faeser macht den Weg für die komplette Sippschaft der angeblich nach Deutschland drängenden Fachkräfte frei: Jetzt dürfen alle kommen. Ob Oma und Opa, keiner aus dem Familienclan muss in Zukunft mehr Deutschkenntnisse nachweisen.

Während das Ampel-Kabinett in der vergangenen Woche tatsächlich seinen Gesetzentwurf zum sogenannten „Chancen-Aufenthaltsrecht“ verabschiedete, und es nun nahezu jedem Illegalen – Neudeutsch Gelduldeten -, der es erfolgreich geschafft hat, sich nur lange genug in Deutschland aufzuhalten, endgültig in Deutschland zu bleiben, werden weitere Migrationstore geöffnet.

Nachdem dieses Land aufgrund einer irren Bildungspolitik es nun endgültig geschafft hat, jeden, der seinen Namen tanzen kann, auf die Uni zu hieven, fehlen in immer mehr Berufen die sogenannten Fachkräfte. Der hiesigen Bevölkerung wird nun – wie bereits bei der Massenflutung 2015 mit mehrheitlich muslimischen jungen Männer – erzählt, dass dieser links-politisch gezielt herbeigeführte existenzbedrohende Mangel nur durch noch mehr Zuwanderung zu beheben sei.

Um „Fachkräfte“ nach Deutschland zu lotsen, sollen diese dadurch animiert werden, dass diese – wie bei der ersten Islamisierungswelle durch das Anwerbeabkommen mit der Türkei und dem dann erfolgten Familiennachzug – ihre gesamte Sippschaft mit ins Land holen dürfen. Oma und Opa, oder wer da dann auch immer in den Genuss der deutschen Sozialsegnungen kommen wird, muss künftig auch keine Deutschkenntnisse mehr nachweisen.

Die linksradikale SPD-Funktionärin im Amt der Bundesinnenministerin, die es durch ihr „Chancen-Aufenthaltsrecht“ geschafft hat, dass das Asylsystem nun endgültig zur Farce verkommen ist, teilte den Restdeutschen in der vergangenen Woche ihren nächsten Wurf zur Zerstörung dieses Landes mit:

Bild: Screenshot Twitter

Nachdem es links-politischen Ideologen wie dem Antifa-Fan Nancy Faeser offensichtlich nur darum geht, diese Land final und unwiederbringlich seiner Identität zu berauben, kann aufgrund von bisherigen Erfahrungen davon ausgegangen werden, dass Faesers „Fachkräfte“ auch keine Fachkenntnisse nachweisen müssen.

Das zumindest scheint man im Twitter-Kommentarbereich der Bundesinnenministerin zu vermuten:

„Und wahrscheinlich muss die „Fachkraft“ auch keine Fachkenntnisse nachweisen? Ihr seid die schlimmste Regierung, die Deutschland seit dem 2. Weltkrieg heimgesucht hat.“

„Oh wie schön für eine Fachkraft mit vielen Frauen und Kindern lohnt sich das besonders“

„Sie belohnen Menschen die sich illegal mit falscher Identität ins Land schleppen ließen mit subventionionierten Arbeitsplätzen.“

„Heißt auf Deutsch: die Schleusen sind offen, wer weiß was mit Erdogan im Hintergrund noch vereinbart wurde. Jetzt werden die Letzten der allerletzten auch noch unser Sozialsystem fluten.“

„Statt hier für anständige Löhne zu sorgen, werden wieder ganze Familien ins Land gelockt: einer arbeitet für Mindestlohn, die ganze Familie in der KV familienversichert. Kindergeld und Kita gibt es obendrauf. Ja, plündert unsere Sozialkassen ruhig!“

„Top. Bekommen wir dann Afghanisch-, Syrisch-, Ghanaisch- Oder wasweißichauchimmer Sprachkurse damit wir die „Fachkräfte“ dann auch verstehen? Oder bleiben die wie die 2,5 Millionen aus 2015 in der Sozialen Hängematte liegen???“

„Die gute Fachkräfte waren immer deutsch. In Nachbarländer hat man immer deutsche Fachkräfte gesucht. Bis diese Regierung kam die alles Deutsche hasst und die ehemalige Fachkräfte jetzt HarzIVer sind. Woher wollt ihr denn Fachkräfte holen? Nach Deutschland? Ihr seid IRRE!“

(SB)

Themen

AfD
Brisant
Corona
Deutschland
Gender
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Aktuelles
Salman Rushdie (Bild: shutterstock.com/360b)
Islam
Brisant
Klima
Linke Nummern
Deutschland
Brisant
Satire
Ukraine
Aktuelles
Wirtschaft