Lehmann & Ataman: Warum die Bundesregierung die Mehrheit der Menschen verachtet

Wenn wir in Deutschland jetzt sündige Lieder verbieten, die Freiheit der Lehre an Universitäten zertrümmern und Frauen von biologischen Männern repräsentieren lassen, frage ich mich ernsthaft, warum deutsche Soldaten zwanzig Jahre lang gegen die Taliban gekämpft haben. Wenn Sie Dinge sagen, die Ihnen Ihr Leben vollkommen normal schienen, heißt es plötzlich, Sie würden „sprachliche Gewalt“ ausüben, wofür sie „leider keine Strafe fürchten“ müssen. Wenn Sie einfach nur ihre Meinung sagen wollen, bekommen Sie es mit Regierungs-Radikalinskis wie Ferda Ataman und Sven Lehmann zu tun. Was das bedeutet, ist vollkommen klar: Diese linken Identitätspolitiker wollen unter Strafe stellen, was Sie sagen. Sie sollen eingeschüchtert werden.

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen