Der grüne Politiker-Mensch Katrin - Bild: shutterstock.com/photocosmos1

Sie freut sich auch darauf! Katrin Göring-Eckardt: Einschränkungen sind nur der Anfang

Katrin Göring-Eckardt droht den Bürgern: Einschränkungen sind nur der Anfang. Mutmaßlich ist die grüne Tante – wie bereits 2015 bei der Massenflutung des Landes – im Freudentaumel: „Unser Land wird sich ändern, die Leute werden darben und zwar drastisch. Und ich freue mich darauf!“

Die bisherigen Einschränkungen seien „nur der Anfang“, die „Klimakrise“ würde uns „noch viel mehr“ Einschränkungen abverlangen. Die Deutschen müssten „lernen, Einschränkungen hinzunehmen“. So die offene Drohung der Terrorgrünen Katrin Göring-Eckardt, die allen ernstes eine noch höhere Besteuerung des Gases CO2 fordert. Insbesondere Menschen mit einer „großen Wohnung“ oder „zwei Autos“ sollten zukünftig mehr zahlen. Sogar eine „temporäre Vermögensabgabe“ sei denkbar, denn das, was „uns“ bleibe, müsse „gerechter verteilt“ werden.

Eine Laufzeitverlängerung der letzten deutschen Atomkraftwerke lehnt Göring-Eckardt hingegen kategorisch ab. Diese werde es „mit Sicherheit“ nicht geben. Welch egozentrischer Wahnsinn bei den Grünen tobt, ist an folgender Aussage zu erkennen: Laut Katrin Göring-Eckardt geht es den Befürwortern der Kernenergie nur darum, den Grünen zu schaden – nicht um Deutschland und auch nicht um den Wohlstand in unserer Gesellschaft.

Stattdessen müssten wir „einsparen, einsparen, einsparen“, denn Energiesparen „schadet Putin“. Göring Eckardts Ziel: „100 Prozent Versorgung durch erneuerbare Energien“. Dass Göring-Eckardt nicht versteht, dass dieses Ziel rein physikalisch unmöglich ist, dürfte ihrer „Nichtbildung“ geschuldet sein: die Grünenpolitschranze absolvierte ein Endlos-Theologie-Studium in Leipzig, welches sie 1988 nach vier Jahren erfolglos abbrach und die Hochschule ohne jede Berufsausbildung verließ. Anschließend soll sie als Küchenhilfe gearbeitet haben. Das reicht aber aus, um im besten Deutschland, das wir je hatten, Vizepräsidentin des deutschen Bundestages zu werden.

Wir haben es hier mit lupenreinem Sozialismus zu tun: Vollkommen inkompetente Politiker führen uns wirtschaftlich ins Verderben und finden dafür immer wieder neue Ausreden, ob es nun Corona, Putin oder wer auch immer ist, der dafür verantwortlich sei. Verwaltet wird der Abstieg, entstehen wird eine breite Schicht von Armen, abhängig von staatlichen Zahlungen und somit unfrei. Die Mittelschicht wird gänzlich erodieren. Göring-Eckardts hier offen geäußerte Umverteilungspläne müssen jeden Deutschen, der sich noch nicht in staatlicher Abhängigkeit befindet, alarmieren. Wenn man jetzt schon nur mit „zwei Autos“ zum Feindbild wird, dann wird das viele Familien treffen, die auf das zweite Auto angewiesen sind.

Die sozialistische Ideologie von Grünen und Co. ist hochgefährlich. Es wird Zeit, dass alle Deutschen das erkennen und dass all diejenigen, die bisher Nichtwähler waren, bei nächster Gelegenheit zur Wahlurne schreiten, um dem ein Ende zu setzen. Bis dahin müssen wir Druck auf der Straße aufbauen, damit diese Regierung so schnell wie möglich zurücktritt!„, so Ringo Mühlmann (AfD) Mitglied des Thüringer Landtages.

Die grünen Deutschlandvernichter haben es geschafft, dass aufgrund einer grün angestrichenen,  existenzvernichtenden Deindustrialisierungspolitik Öl-, Gas- und Strompreise an den Energiebörsen jeden Tag neue Rekordhöhen erreichen und die Bürger die höchsten Strompreisen aller Zeiten jetzt schon zahlen. Katrin Göring-Eckardt indes wird sich wie 2015, als aus diesem Land unter dem Merkel-Regime ein Füllhorn für kulturfremde Migranten und eine Sklavenkolonie für indigene Deutsche gemacht wurde, die grünen Händchen reiben und ein weiteres Mal feststellen: „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich darauf!“ (SB)

Themen

AfD
Brisant
Corona
Deutschland
Gender
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Aktuelles
Salman Rushdie (Bild: shutterstock.com/360b)
Islam
Brisant
Klima
Linke Nummern
Deutschland
Brisant
Satire
Ukraine
Aktuelles
Wirtschaft