Foto: Srdjan Randjelovic/Shutterstock

Gaspreis schon wieder auf Rekordjagd – es wird bald kalt in Dunkeldeutschland

Moskau/Leipzig  – Aus dem Ukraine-Krieg ist längst ein Wirtschaftskrieg geworden, den der Westen verlieren wird, weil die Preisexplosionen – aus welchen Gründen auch immer – wie einst die Pest die Existenz vieler Millionen Bürger vernichtet:

Die Ankündigung des russischen Energiekonzerns Gazprom, die Lieferungen durch Nord Stream 1 Ende August für mehrere Tage zu stoppen, hat den Gaspreis im europäischen Großhandel auf ein neues Allzeithoch schießen lassen. Wenige Minuten vor Handelsschluss wurden für eine Megawattstunde (MWh) zur Lieferung im September 261 Euro bezahlt und damit mehr als jemals zuvor, rund 257 Euro blieben am Ende übrig – knapp sieben Prozent mehr als am Vortag. Solche Preise implizieren einen Verbraucherpreis von mindestens rund 34 bis 38 Cent pro Kilowattstunde (kWh) inklusive Nebenkosten, Steuern und neuer Gasumlage, sollte das Preisniveau dauerhaft so bleiben.

Für einen Durchschnittshaushalt mit etwa 12.000 Kilowattstunden Verbrauch im Jahr entstünden in diesem Fall Gas-Kosten von über 4.000 Euro, früher waren es nur etwa 700 bis 800 jährlich. Der „MDR“ hat mal ein Beispiel für uns, was uns noch droht:

„Immer mehr Kunden erhalten dieser Tage eine Anpassung ihrer Abschlagszahlungen. Auch Familie Töpe aus Landsberg bekam gerade Post von dem mitteldeutschen Gasanbieter Mitgas. Bisher zahlten sie für ihr Häuschen mit etwa 150 qm Wohnfläche, 228 Euro im Monat für Heizung und Warmwasser. Ab Oktober sollen es 1.017 Euro sein: ein Plus von knapp 790 Euro im Monat. Die 53-jährige Conny, die mit ihrem Mann und dem pflegebedürftigen Schwiegervater in dem Haus lebt, ist geschockt: „Ich habe gedacht, das kann nur ein Rechenfehler sein. Eine fünffache Erhöhung, ohne dass wir mehr verbraucht hätten. Das kann doch nicht wahr sein.“

So wird es vielen ergehen. Sie können das nicht bezahlen. Und dann?  Wird dann automatisch Energie gespart, weil den Kunden Gas und Strom einfach abgedreht wird. Und dann? Gehen die Leute auf die Straße und müssen sich als „Nazis“ beschimpfen lassen? (Mit Material von dts)

Themen

AfD
Brisant
Corona
Deutschland
Gender
EU
Islam
Corona
Klima
Elon Musk (Bild: shutterstock.com/Rokas Tenys)
Aktuelles
Medienkritik
Migration
Satire
Ukraine
Politik
Energie