Foto: Screenshot/Facebook

Linke Hasskampagne gegen das Café Mohrenkopf in Ingolstadt

Die linksradikale und zunehmend terrorisierende Woke-Bande hat sich vorgenommen, das tapfere „Café Mohrenkopf“ in Ingolstadt wirtschaftlich zu vernichten, doch die Betreiber bleiben standhaft:

„In letzter Zeit häufen sich negative Bewertungen auf Google und zwar fast ausschließlich weil wir „Café Mohrenkopf“ heißen!
Damit wird die Arbeit die wir täglich leisten schlecht gemacht obwohl Diejenigen nicht vor Ort waren sondern nur was gegen den Namen haben. Echt jetzt?
Das nervt mich. Und zwar gewaltig!!!
Die Mädels und Jungs bei uns leisten mega tolle Arbeit, reißen sich den Allerwertesten fürs Cafe und unsere Gäste auf, putzen, kochen, servieren, halten das Cafe am Laufen, und dabei sind sie allezusammen immer noch gut drauf. Und diese Leistung wird von Einigen die NIE im Cafe waren schlecht bewertet weil der Name unangebracht ist.
Richtet diese negativen Dingen doch lieber an mich, schließlich bin ich der Böse und nicht meine Mitarbeiter.
Und zum Xten Mal: DER NAME BLEIBT!!!!
P.S. Wenn wirklich was auszusetzen ist dann steh ich auch dazu. Lasst es uns wissen und wir machen es besser“
Doch wer die Linken kennt, weiß, dass sie allesamt feige und hinterlistige Gesellen sind.

Themen

AfD
Brisant
Corona
Der Muezzin ruft jetzt in Köln; Bild: Privat
Deutschland
Gender
International
Islam
Corona
Brisant
Linke Nummern
Deutschland
Deutschland
Satire
Ukraine
Politik
Wirtschaft