Denk ich an Deutschland in der Nacht...(Foto: SugaBom86/Shutterstock)

Propaganda vom Feinsten: IW warnt vor Ende der Sanktionen gegen Russland

Köln – Mit den Sanktionen gegen Russland hat sich der Westen selbst in die Knie gezwungen. Wahrscheinlich mit Absicht, denn wie der Phönix aus der Asche soll hier dann ja im Zuge des „Great Resets“ Massenarmut herrschen. Um die Bürger immer wieder neu zu formen, muss immer wieder Propaganda betrieben werden. Hier ein Glanzstück aus der Gehirnwäscheanlage:

Ein halbes Jahr nach Kriegsbeginn sieht Michael Hüther, Chef des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW), die westlichen Sanktionen gegen Russland weiter positiv. „Die Sanktionen wirken, vor allem die auf den Export von Hochtechnologie-Gütern“, sagte Hüther der „Rheinischen Post“ (Dienstag). Russland könne damit stets nur „die vorletzte Technik einsetzen“ und werde so dauerhaft im technischen Fortschritt behindert.

„Bei der Energie sitzen hingegen wir am kürzeren Hebel. Doch fossile Energie hat auf Dauer ohnehin keine Zukunft. Russland beschleunigt damit am Ende den Umbau der deutschen Wirtschaft zu mehr Klimaschutz.“

Der IW-Chef warnte Deutschland davor, die Sanktionen zu beenden oder nun Nord Stream 2 zu erlauben. „Die Sanktionen sind richtig, weil der Westen damit seine Solidarität mit der Ukraine zeigt. Deutschland hat die Maßnahmen im engen Schulterschluss mit den transatlantischen Partnern beschlossen; aus dieser Solidarität sollte sich Deutschland jetzt nicht herausstehlen.“

Hüther mahnte: „Die Debatte um Nord Stream 2 ist eine Scheindebatte: Es würde nichts ändern, wenn wir die Pipeline ans Netz ließen. Putin könnte auch hier Vorwände finden, um sie ab- und anzuschalten.“

Die deutsche Wirtschaft ist grün geworden. Genau das ist das Problem. Und Putin lacht sich ins Fäustchen. Vielleicht sollte sich die deutsche Wirtschaft darauf konzentrieren, Fallen zu bauen, in die sie dann selbst hineintappt.(Mit Material von dts)

Themen

Karl Lauterbach (Bild: shutterstock.com/Juergen Nowak)
AfD
Brisant
Corona
Aktuelles
Gender
Aktuelles
Islam
Brisant
Grüner Raser; Bild: Shutterstock
Deutschland
Linke Nummern
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Gespräch
Sea-Watch 4 (hier noch als Poseidon) (Bild: Goetz Ruhland (gruhland@gruhland.de); siehe Link; CC BY-SA 3.0)
Migration
Satire
Ukraine
Wahlkampf
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Gespräch