Schottischer TV-Moderator: „Grüne Politik ist skrupellose, bösartige Menschenfeindlichkeit“

Der in Schottland beliebte Fernsehmoderator Neil Oliver, von Beruf Historiker, sagt in einem großen Privatsender, GBNews, Dinge, die in den DACH-Ländern undenkbar wären. Noch zumindest.

Es ist Zeit, für die Menschheit einzustehen.

Vieles von dem, was derzeit im Westen schief läuft, basiert auf dem bösartigen, verderblichen Glauben, dass es zu viele Menschen auf der Erde gibt, dass Menschen ein Problem darstellen. Generationen sind unter uns herangewachsen, wurden zum Glauben erzogen, dass unsere Spezies eine Art Pest für die Erde darstellt, ein planetärer Krebs, wenn Sie wollen, dass Menschen nur zerstören, nur Schaden anrichten, dass jeder einzelne, jede Milliarde zum Ende der Welt beiträgt.

Den Rest lesen Sie bei Sciencefiles.

Themen

Karl Lauterbach (Bild: shutterstock.com/Juergen Nowak)
AfD
Elon Musk (Bild: shutterstock.com/Rokas Tenys)
Brisant
Corona
Urteil (Bild: shutterstock.com/Von Studio Romantic)
Deutschland
Gender
International
Islam
Deutschland
Klima
Brisant
Deutschland
Migration
Satire
Ukraine
Politik
Wirtschaft