„USA haben Interesse an einem schwachen Deutschland“ – mit Prof. Dr. Christian Kreiß

Während der Kanzler täglich beteuert: „Wir schaffen das gemeinsam“, schlagen Fachleute Alarm und befürchten eine Welle von Insolvenzen, der Bauernverband warnt sogar vor Lebensmittelknappheit. Der Volkswirtschaftler Prof. Dr. Christian Kreiß erwartet aufgrund der hohen Energiepreise eine Flucht deutscher Betriebe ins Ausland, um weiter wettbewerbsfähig zu sein. „Und wer einmal weg ist, kommt nicht so schnell wieder“.
Ein Profiteur des deutschen Niedergangs seien die USA. „Sie haben ökonomisch ein Interesse an einem schwachen Deutschland“, dass aus US-Sicht eher Konkurrent als Verbündeter sei, so Prof. Kreiß. Ein Gespräch über verfehlte deutsche Politik und auch über die Möglichkeit eines Komplett-Crashs des Euroraums.

Themen

AfD
Brisant
Corona
Deutschland
Gender
EU
Islam
Corona
Energie
Medienkritik
Aktuelles
Deutschland
Satire
Ukraine
Politik
Container (Bild: shutterstock.com/Von MOLPIX)
Wirtschaft