Die Roth, Claudia auf em Oktoberfest - Screenshot Facebook

Schreck lass nach! Lauterbach erwartet nach Oktoberfest mehr Corona-Fälle

Berlin – Man möchte eigentlich nicht wissen, wie viele Leute nach dem Oktoberfest mit einer Alkoholvergiftung oder gebrochenen Nasen ins Krankenhaus mussten, aber eins ist gewiss: Es kann sein, dass sich der eine oder andere einen Schnupfen zugezogen hat:

Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) rechnet nach dem Ende des Münchner Oktoberfests mit weiter steigenden Corona-Fallzahlen. „Wir werden dann mit einer Verzögerung von vielleicht zehn bis vierzehn Tagen auch mehr schwere Verläufe sehen“, sagte Lauterbach den Sendern RTL und ntv. Das bedeute dann auch eine Belastung auf den Intensivstationen.

„Es ist schade, dass es jetzt so gekommen ist“, fügte der Minister hinzu. Die eigentliche Belastung werde man aber erst in zehn bis vierzehn Tagen sehen. Das Münchener Oktoberfest fand in diesem Jahr nach zwei Jahren Corona-Zwangspause wieder statt.

Es begann am 17. September und endete am Montag.

Und bald öffnen die Weihnachtsmärkte. Was da alles wieder passieren kann. Lauterbach rette uns! (Mit Material von dts)

Themen

Nicole Höchst MdB; Bild: Nicole Höchst
Brisant
Brisant
Corona
Deutschland
Gender
Anthony Fauci (Bild: IMAGO / ZUMA Wire)
International
Islam
Deutschland
Deutschland
Linke Nummern
Medienkritik
Migration
Satire
Ukraine
Politik
Wirtschaft