Heftiger Corona-Zoff bei „Viertel nach Acht“

Heftiger Corona-Zoff bei „Viertel nach Acht“! Dr. Gunter Frank sorgt mit seiner Aussage, dass in der Corona-Krise seiner Meinung nach „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ begangen worden seien, für ordentlich Zündstoff in der Talk-Runde. Er geht sogar noch weiter und fordert, dass die Verursacher dieser angeblichen Verbrechen vor Gericht gestellt werden sollten.

Heftigen Gegenwind für seine These bekommt Dr. Frank zum Beispiel von Publizist Georg Gafron. Er müsse sich der Dimension seines Vorwurfs voll bewusst sein, so Gafron. Denn der Ausdruck „Verbrechen gegen die Menschlichkeit“ impliziere Vorsatz und habe außerdem eine schwerwiegende historische Konnotation.

Die Debatte zeigt, wie verzweifelt mittlerweile Impf-Junkies wie Gafron sind und wie peinlich Moderatoren durch die Debatte führen: “Nun lasst uns alle mal fröhlich sein”.

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen