Foto: Svyatoslav Balan/Shutterstock

Neues aus dem Irrenhaus: Die „Reichs-Razzia“ – ein reiner Medienskandal? Ist ein voller Kühlschrank bereits verdächtig?

Diese PR-Aktion von Nancy Faeser (für viele Kritiker DIE gefährlichste Politikerin des Landes) könnte nun doch noch nach hinten losgehen, denn so wie es aussieht, war die Reichs-Razzia eine einzige Showeinlage, allerdings mit verheerenden Konsequenzen:

Die Unionsfraktion im Bundestag hat eine Sondersitzung des Innenausschusses zur Reichsbürger-Razzia beantragt. Neben einem aktuellen Sachstand zu den ausgewerteten Asservaten und Beschuldigtenvernehmungen soll dort auch dem Vorwurf der Linken-Abgeordneten Martina Renner nachgegangen werden, dass Medien vorab unterrichtet worden seien, berichtet die „Welt“ (Freitagsausgabe). „Wenn sich die Behauptungen bestätigen sollten, wonach im Vorfeld der Razzien gezielt Informationen aus der Bundesregierung verbreitet worden sind, dann ist das ein handfester Skandal“, sagte der innenpolitische Sprecher der Unionsfraktion, Alexander Throm (CDU).

Dies gefährde Ermittlungsergebnisse ebenso wie die Sicherheit der Beamten vor Ort. „Frau Faeser ist dringend aufgefordert, hier für Aufklärung zu sorgen“, so Throm weiter.

Selten so gelacht, denn genau das wird sie nicht tun, denn genau das war wohl so geplant. Ohne Medien nun mal keine PR – und vor allen kein Ablenkungsmanöver.

Welche absurden Ausmaße dieses mediale Kasperletheater mittlerweile erreicht hat, zeigt diese Meldung aus dem „Fokus“:

„Die Reichsbürger-Razzia offenbart, dass auch bekannte Persönlichkeiten Verbindungen zu der Verschwörungs-Szene haben. Der Münchner Starkoch Frank Heppner soll am Mittwoch festgenommen worden sein. Er sollte die Reichsbürger und das „neue deutsche Reich“ mit Essen versorgen.“

Jetzt heißt es wohl für alle kritischen Bürger, so schnell wie möglich den Kühlschrank zu leeren, die Speisekammer zuzunageln und den Keller auszuräumen. Denn all das könnten Beweise dafür sein, dass man den Umsturz wagen wollte.

In Zeiten, in denen die Supermärkte leer werden, die Lieferketten zusammenbrechen und damit auch die Lebensmittelvorräte geringer werden, ist das schon fast pervers, bei mehr als 4 Rollen Klopapier in der Hinterhand, eine politische Verschwörung zu wittern.

Will die Bundesregierung bei einem Blackout, der mit Gewissheit kommt, die Bürger tatsächlich verhungern lassen? (Mit Material von dts)

Hier noch ein Kommentar von Wolfang Hübner dazu:

Wer wirklich gefährlich für Deutschland ist
Niemand, der bei normaler geistiger und politischer Gesundheit ist, glaubt auch nur eine Sekunde an die Staatsgefährdung von Prinz Reuß und seinem Grüppchen. Ein Staat, den diese Leute auch nur annähernd in reale Putschgefahr bringen könnten, wäre es ohnehin nicht mehr wert, auch noch verteidigt zu werden – er würde schon unrettbar im freien Fall sein.
Das wissen selbstverständlich auch die Innenministerin, die Systemschützer und die Einpeitscher der Staatsmedien. Und zumindest die Intelligenteren unter denen wissen auch, dass diese lächerlich inszenierte Reichtagsbrandparodie sehr wenig mit den Umtrieben einer dubiosen Rollator-Armee-Fraktion, doch sehr viel mit der Totalblamage von Frau Faeser in Katar, den jüngsten desaströsen Umfragewerten der „Ampel“ und der kommenden Winterkrise zu tun hat.
Immerhin aber sind wir nun sicher, wie finster entschlossen die derzeitigen Damen und Herren von Rot-Grün-Gelb und auch diejenigen von Grauschwarz sind, nichts, rein gar nichts zu scheuen, um ihre Macht zu verteidigen und jede Aufmüpfigkeit im Volk präventiv einzuschüchtern, ja unbedenklich auch zu kriminalisieren. Damit ist noch klarer geworden, von wem tatsächlich Gefahr für Demokratie, Freiheit und Zukunft in Deutschland ausgeht.

 

 

 

Themen

AfD
Brisant
Aktuelles
Deutschland
Gender
International
Islam
Justiz
Deutschland
Brisant
Dunja Hayali (Bild: shutterstock.com/Von Markus Wissmann)
Medienkritik
Migration
Satire
Aktuelles
Politik
Klima