Transgender Eiskunstlauf (Bild: Screenshot Twitter)

Wenn Können durch Ideologie ersetzt wird: Wokes Transgender Eiskunstlaufen

Was für eine traurige Show einer kranken Gesellschaft: In Finnland bekam man im Rahmen der Eiskunstlauf-Europameisterschaft in Espoo präsentiert, was passiert, wenn Können durch links-woke Ideologie ersetzt wird.

Bei der Eiskunstlauf-Europameisterschaft im finnischen Espoo präsentierte man – ganz dem woken-linken Diktat folgend – den/die/das ersten “Transgender-Eiskunstläufer”. Bei der Eröffnungszeremonie konnte dann nachvollzogen werden, was mit dieser linksversifften woken Gesellschaft nicht stimmt: Die Transgender-Gestalt namens Minna-Maaria Antikainen stellte ihr Nicht-Können vor aller Augen unter Beweis und lieferte eine zutiefst peinliche und traurige Vorstellung ab. Kaum hatte er/sie/es den mobbeligen Körper auf das Eis gehievt, nahm das woke Desaster seinen Lauf. Bereits nach wenigen Metern, auf denen Antikainen unbeholfen über das Eis rutschte, kam er/sie/es ins Straucheln und stürzte. Doch nicht nur das: Die “Transgender-Eiskunstläuferin” war noch nicht einmal in der Lage, sich selbst wieder auf die Schlittschuh besohlten Transgender-Füßchen zu stellen.

Eine Teamkollegin musste der Möchte-gern-Eisläuferin unter die Transgender-Arme greifen und die ganze traurige Gestalt nach oben hieven um ihr dann die finnische Flagge wieder zu überreichen.

Vor der Geschlechtsumwandlung war der Umoperierte noch unter dem Namen Markku-Pekka Antikainen bekannt. Seit ihrer Kindheit träumte er davon, Eiskunstläuferin zu werden.

Die Autorin Birgit Kelle formuliert auf Twitter treffend:

“Wenn Können durch Ideologie ersetzt wird: #Trans “Frau” Minna-Maaria Antikainen eröffnet Europa-Meisterschaft. Es ist ein Hohn für alle anwesenden Talente bei dieser Performance von #Eiskunstlauf zu reden. Sie kann kaum ein paar Meter fahren ohne zu stürzen und kommt ohne fremde Hilfe auch nicht wieder auf die Beine. Es sei immer ihr Traum gewesen, einmal Eisprinzessin zu sein, heißt es in der Regenbogenpresse. Das mag ihm keiner nehmen wollen, aber was genau hat jemand, der nicht Eislaufen kann in Frauenkleidern bei der Eröffnung der Eiskunstlauf-Europameisterschaft zu suchen?” (SB)

36f6f3de5aa34d30aa9e095e751a2686

Themen

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen