"Michaela Dudley" (Bild: Screenshot)

Bizzarer Dude behauptet, wenn J.K. Rowling die Twitter-Sendetaste drückt, sterben Menschen

Wie irre es in diesem Land zugeht, sieht man unter anderem daran, dass der Staat seine Bürger unter Gefängnisandrohung zwingt, Beiträge mit seinem sauer verdienten Geld zu finanzieren, in denen ein Dude –  “Michaela Dudley” vermarktet sich selbst jedoch als “eine Frau ohne Menstruationshintergrund” – unironisch erklärt, dass Menschen sterben, wenn die Erfolgsautorin J.K. Rowling die Sendetaste auf Twitter drückt.

Der bizarre Auftritt im öffentlich-rechtlichen “Kulturzeit”-Bums von 3sat ist zwar schon einige Donnerstage her, aber zeigt in bester Manier, wohin dieses links-grüne Woke-Deutschland abdriftet. Propagandist war “eine Frau ohne Menstruationshintergrund” – namentlich die sich als Frau vermarktende “vegane […] Buchautorin, Journalistin, Juristin (Juris Dr., US) und Diversity-Expertin” “Michaela Dudley”. Der offensichtlich als Frau verkleidete Dude behauptete in einer Aneinanderreihung leerer Begriffe geradezu Wahnhaftes über die Erfolgsautorin J.K. Rowling.

Auf die Frage der hochinteressierten, sich um den Verstand gegenderte öffentlich-rechtliche Kulturzeit-Moderatorin, was Dudley zu Rowling einfallen würde, antwortete er/sie/es: “Eine Hexendichterin, die Angst davor hat, aus der Besenkammer herauszutreten. Ein immer wiederkehrendes Thema!”. An dieser Stelle bereits erkennbar, was solche Leute vom Schlag Dudley vor ein paar Hundert Jahren mit den “Rowlings” der damaligen Zeit getan hätten, fährt er/sie /es weiter fort, dass er/sie/es die Meinungsfreiheit respektiere. Die sei ja in einer Demokratie ein “wirklich hohes Gut”. Aber dann das unvermeidliche, woke Aaaaaber: Es gebe auch die “Meinungsverantwortung”, so der übertrieben geschminkte Mann weiter. Wenn jemand mit dem Ansehen von J. K. Rowling solche Sachen mit der Sendetaste in die Welt schickt, ACHTUNG!!!! … dann werden immer mehr Menschen sterben! “Am anderen Endes des Tweets werden Menschen sterben”, so die offene und unwidersprochene Hetze.

 

Der bekannten „Harry Potter“-Autorin wird von Dudley und Co. unterstellt, sich dem Verbrechen der “transfeindlichen Äußerungen” schuldig gemacht zu haben. Die Bestseller-Autorin machte sich in der Vergangenheit unter anderem über die Formulierung „Menschen, die menstruieren“, also verblödete Trans-Äußerungen wie sie auch von der Kunstgestalt Dudley verwendet werden  lustig und hatte sich mit einer Frau solidarisiert, die wegen kritischer Äußerungen zur Transsexualität ihren Job verloren.

 

FqRu9OvWAAMtlQt

Am Vernichtungsfeldzug beteiligten sich mit öffentlich-rechtlicher Unterstützung nicht nur “Michaela Dudley”, sondern das ZDF an vorderster Front. Der Zwangsbeitragsgebührensender nutzte t die Veröffentlichung des Computerspiels „Hogwarts Legacy“, um Stimmung gegen Rowling zu machen und den Boykott-Aufrufen gegen die Autorin breiten Platz einräumte. So sei Rowling „in der Vergangenheit immer wieder mit fragwürdigen Aussagen“ aufgefallen, behauptete der ÖR.  „Kritikerinnen und Kritiker sahen darin ein Ablehnen von Transsexualität“, hetzte das ZDF. Rowling habe sich auch später „immer wieder ablehnend zur Transsexualität“ geäußert, so die Rundfunkanstalt weiter. „Die Frage, die sich Gamerinnen und Gamer nun vermehrt stellen: Sollte man das Spiel boykottieren oder doch einen Blick in die eigentlich geliebte Welt werfen?“ Wohl eher nicht, meinte das ZDF in dem Beitrag.

Als Gewährsmann lässt der öffentlich-rechtliche Sender dann Gestalten wie Dudley über den Zwangsbeitragsschirm flimmern und behaupten, am anderen Endes des Tweets sterben Menschen, wenn Rowling die Sendentaste in Twitter drückt. (SB)

Themen

Nicole Höchst MdB; Bild: Nicole Höchst
AfD
Brisant
Corona
Deutschland
Gender
International
Deutschland
Erdingers Absacker; Bild: Collage
International
Klima
Deutschland
Medienkritik
Migration
Satire
Ukraine
Politik
Klima