Pro Atom (Foto:Imago/Große)

Grüne vs. Bürger: Mehrheit will Atomkraftwerke behalten

Von wegen zum Wohle des Volkes: Seitdem die Grünen an der Regierung sind, wird Politik gegen die Bürger gemacht. Das fängt beim Heizen an und hört – nicht – bei der Energieversorgung auf:

Eine Woche vor dem Abschalten der letzten drei aktiven Kernkraftwerke in Deutschland ist eine Mehrheit der Menschen gegen das Ende der Atomkraft. Das geht aus einer Umfrage des Meinungsforschungsinstitutes Insa für die “Bild am Sonntag” hervor. Demnach halten 52 Prozent der Befragten das Abschalten der Atomkraftwerke für falsch, nur 37 Prozent halten es für richtig, 11 Prozent machten keine Angabe.

Für die “Bild am Sonntag” hatte das Meinungsforschungsinstitut Insa 1.004 Personen am 6. April befragt. Frage: “Nächste Woche werden die letzten Atomkraftwerke in Deutschland abgeschaltet. Finden Sie das (eher) richtig oder (eher) falsch?”

Für die Grünen ist es naturgemäß ein Ansporn so weiter zu machen, denn sie sind nur dann glücklich, wenn es dem Bürger schlecht geht und sie ihre kranke Ideologie durchsetzen können. Der wahre Schuldige ist aber die FDP, die diese kaputte Ampel nicht verlässt, weil sie Angst hat, danach niemals mehr am Kuchen der Macht zu naschen, oder mit der CDU und der AfD endlich ein bürgerliches Bündnis einzugehen. (Mit Material von dts)