Foto: Finanzviertel von Moskau (über dts Nachrichtenagentur)

Russland-Sanktionen: Die Stunde der Denunzianten

Berlin – “Verrat” und “Petzerei” sind wohl die Grundfeiler grüner Politik:

In der Bundesregierung gibt es offenbar unterschiedliche Auffassungen darüber, wie die Russland-Sanktionen besser durchgesetzt werden können. Unter anderem geht es dabei um die Pflicht etwa von Unternehmen, den Verdacht auf Sanktionsverstöße zu melden, berichtet der “Spiegel”. Diese sogenannte “Jedermannspflicht” wurde in den Sanktionspaketen der EU entgegen der üblichen Praxis nicht mit aufgenommen.

Dies soll nun nachgeholt werden, wofür sich die schwedische EU-Ratspräsidentschaft einsetzt. Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck (Grüne) hatte schon im Februar gefordert, die Meldepflicht mit in das nächste Sanktionspaket aufzunehmen. Die von Liberalen geführten Bundesministerien für Finanzen und Justiz zeigten allerdings wenig Einsatz, heißt es aus der Regierung gegenüber dem Nachrichtenmagazin.

Der Vorstoß zur Jedermannspflicht sei immer noch in der Ressortabstimmung. Auf Anfrage teilte das Finanzministerium von Christian Lindner (FDP) mit, man unterstütze die “Diskussionen über geänderte Meldepflichten konstruktiv”. Widerstand soll es auch bei der Einführung von Endverbleibskontrollen von Produkten geben, wie sie schon bei Kriegsgütern existieren.

Hersteller von Lkw, schweren Maschinen, Halbleitern oder Elektronikgütern müssten dann einen Nachweis erbringen, dass die ausgeführten Produkte tatsächlich in dem betreffenden Land bleiben – und nicht weiter exportiert werden, etwa nach Russland.

Im Gegenzug kaufen wir teure Energie aus Ländern ein, die vorher den Stoff aus Russland geholt haben. Und der Strom aus unseren Steckdosen kommt aus den Kernkraft-Nachbarländern. Grüne Politik ist das reinste Schmierentheater. Und von irgendeinem Land sind wir auch in Zukunft abhängig. Nur dürfen die Grünen wählen, welches Land das ist. (Mit Material von dts)

42867596dbae4ddc9f97db59e0b050fa

Themen

AfD
Brisant
Corona
Brisant
Gender
Aktuelles
Brisant
Brisant
Brisant
AfD
Hintergrund
Obdachlos (Bild: shutterstock.com/Srdjan Randjelovic)
Deutschland
Satire
Brisant
Wahlkampf
Lotto Gewinnchancen - So steht es um die Wahrscheinlichkeit einer Ausschüttung
Wirtschaft, Tipps

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen