Raus, aber dalli! (Foto: evrymmnt/Shutterstock)

Werden die Rentner bald aus ihren Wohnungen getrieben?

Was hier noch als “Recht zum Wohnungstausch” bezeichnet wird, könnte ganz schnell zurm “Zwang” werden:

Der Vorstoß der Linksfraktion, im Mietrecht künftig eine Option auf Wohnungstausch zwischen Senioren und jungen Familien zu verankern, wird vom Deutschen Mieterbund begrüßt. “Die Idee, im Mietrecht eine Option zum Wohnungstausch für Senioren und jungen Familien zu verankern, ist zu begrüßen und wird auch vom Deutschen Mieterbund seit Längerem in ähnlicher Form gefordert”, sagte Präsident Lukas Siebenkotten dem “Redaktionsnetzwerk Deutschland” (Mittwochausgabe). Bereits heute seien die Portale großer Immobilienbörsen mit zahlreichen Tauschwohnungen bestückt, die allerdings zahlreiche rechtliche Risiken bergen würden.

“Der zuständige und bisher im Mietrecht nicht in Erscheinung getretene Bundesjustizminister könnte hier Abhilfe schaffen, indem er einen Anspruch auf Tausch von Wohnraum zu den jeweils bestehenden Mietpreisen gesetzlich etablieren könnte”, forderte Siebenkotten.

Und da ist er ja auch schon, der “Anspruch”. Hat man dann einen Anspruch auf größere Wohnungen, die unverschämterweise von einsamen Witwen belegt sind. Wer die Kommunisten kennt, weiß eigentlich, dass ihnen genau sowas vorschwebt. (Mit Material von dts)

 

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen