Panik! - Foto: studiostoks/Shutterstock

Deutschland: Ein Leben mit der Angst in einem Meer von Lüge und Betrug

2d009a7090fe4174bd638ec4bc6e476b

Was kann man auf das Gerede von Regierung und Politikern der Altparteien geben? – Nichts. Was kann man auf die “Informationen” der Mainstream-Medien geben? – Nichts. Warum soll man sich von diesen Figuren mit dauernden Schreckensmeldungen permanent in Alarmstimmung, Angst und Schrecken halten lassen? – Gute Frage.

von Max Erdinger

Also sprach der Herr: “Fürchtet euch nicht!” – Es widersprachen der Politiker und der Medienmensch: “Fürchtet euch gefälligst!”

1960: Kein Öl mehr in zehn Jahren – 1970: Neue Eiszeit in zehn Jahren – 1980: Saurer Regen wird in zehn Jahren alle Ernten zerstören – 1990: Keine Ozonschicht mehr in zehn Jahren – 2000: Keine Polarkappen mehr in zehn Jahren – 2001: Terroristen werden uns alle töten – 2002: West-Nil-Virus wird uns alle töten – 2003: SARS wird uns alle töten – 2004: Tsunamis werden uns alle töten – 2005: Die Vogelgrippe wird uns alle töten – 2006: E.coli wird uns alle töten – 2008: Der Finanzcrash wird uns alle töten – 2009: Die Schweinegrippe wird uns alle töten – 2010: Öl im Meer wird uns alle töten – 2011: EHEC wird uns alle töten – 2012: Der Maya-Kalender endet. Wir werden alle sterben – 2013: Nordkorea wird den Dritten Weltkrieg beginnen – 2014: Ebola wird uns alle töten – 2015: ISIS wird uns alle töten – 2016: Zika wird uns alle töten – 2017: Donald Trump wird den Dritten Weltkrieg beginnen – 2018: Erderwärmung wird uns alle töten – 2019: CO2 wird uns alle töten – 2020: Corona wird uns alle töten – 2021: Mutanten werden uns alle töten – 2022: Klimawandel wird uns alle töten – 2023: Putin wird uns alle töten.

Erstens: Es gibt keinen menschengemachten Klimawandel. Weil es den nicht gibt, haben auch alle Meldungen, Gesetze, Verbote, Ermahnungen und Belehrungen, mit denen man unter Verweis auf den “menschengemachten Klimawandel”  tagein-tagaus bombardiert wird, keine realistische Grundlage. Sie sind nichts als der blanke Psychoterror. Wer ständig damit hausieren geht, ist also nichts weiter als ein hinterlistiger Psychoterrorist, der mit seiner Panikmache eine Agenda verfolgt, die mit dem Klimawandel und dem Menschen nichts zu tun hat, mit seinen neomarxistischen Vorstellungen von “bessere Zukunft” und “bessere Welt” hingegen alles. Die Behauptung, es gebe einen “menschengemachten Klimawandel”, dessentwegen alle ständig etwas “gemeinsam” müssen, brauchen und nicht dürfen, ist eine einzige kriminelle Betrugsmasche, um sich den Bürger gefügig zu halten, während man ihm das Geld aus der Tasche zieht.

Zweitens: Es gibt keine “erneuerbaren Energien”. Die Energiebilanz eines Windrades z.B. ist derartig katastrophal, daß ein ganz anderes Problem in den Vordergrund rückt: Die Degeneration eines ehemals gut gebildeten Volkes zu verängstigten Meinungsinhabern. Das Instrument zur Degeneration: eine gezielt “verblödende” Bildungspolitik. Emilia Fester von den Grünen z.B. hat einen Abiturschnitt von 1,3. Der wäre sehr gut, wenn das Abitur noch etwas taugen würde. Es taugt aber nichts mehr. Daß jemand einen Abiturschnitt von 1,3 hat, der noch nicht einmal weiß, wann die deutsche Reichsgründung gewesen ist und wer erster Kanzler war, wäre noch vor dreißig Jahren undenkbar gewesen. Wir “Boomer” wissen das. Natürlich kann es Emilia Fester nicht wissen. Nur hätte sie dennoch im Bundestag nichts verloren. Fester ist aber nicht die einzige, die sich für besonders parlamentswürdig hält. Der Bundestag ist von Bildungsopfern regelrecht bevölkert, besonders bei den Grünen. Von Grünen muß man sich keine Angst machen lassen. Eher schon sollte man den Grünen Angst machen.

Drittens: Selbstachtung. Man sollte wieder eine entwickeln, eben dadurch, daß man die Kriegserklärung, die der politmediale Komplex de facto gegen den eigentlichen Souverän ausgesprochen hat, endlich aufnimmt und beantwortet. Es ist mit der Selbstachtung nicht zu vereinbaren, daß man sich von halbgebildeten Meinungsinhaber:innen, die sich zu allem Überfluß noch für moralisch übergeordnete Instanzen halten, ständig belügen und betrügen läßt. (Göring-Eckardt: “Wärmepumpen werden mit Luft betrieben”. – Betrieben!). Die Grünen im Wahlkampf 2021: “Keine Waffenexporte in Kriegs- und Krisengebiete”. “Damit nach der Miete etwas bleibt”. Regelrecht zynisch: “Erlebe dein grünes Wirtschaftswunder”. Die Bundesregierung 202/2021: “Es wird keine Impfpflicht geben!”. Als nächstes wurde die Einführung einer ebensolchen diskutiert. “Die Impfungen sind nebenwirkungsfrei”. – falsch. “Putins unprovozierter Angriffskrieg” – falsch. “In der Ukraine werden westliche Werte für ganz Europa verteidigt” – falsch.”Die Ukraine wird siegen” – falsch – und-und-und. Alles falsch. Daß der eigentliche Souverän aufgrund seiner per zahlreichen “Bildungsreformen” herbeigeführten Kollektivverblödung gar nicht mehr in der Lage ist, als Souverän zu fungieren, steht auf einem anderen Blatt. Er sollte zusehen, daß er wieder funktionsfähig wird.

Viertens: Niemand muß sich von der “politkorrekten” Wokistenpest einreden lassen, er sei Rassist, islamophob, Sexist, Chauvinist, homophob, ewiggestrig oder sonst irgendwas, nur, weil er sich von der impertinenten Meinungsinhaber-Blase mit ihren utopistischen Absichten nicht für blöde verkaufen lassen will.

Fünftens: Es gibt keine deutsche Regierung, die Schaden vom deutschen Volk abwenden und seinen Nutzen mehren will, auch wenn sie geschworen hat, daß sie das will. Was in Deutschland allgemein für eine Regierung gehalten werden soll, ist eine Clique von Ehrgeizlingen und Strebern, die ihre Aufträge von ganz woanders erhalten, als ausgerechnet von einem Souverän, der als solcher gar nicht mehr fungieren kann. Das Personal, das in Deutschland zur Wahl steht, ist Resultat einer Vorauswahl, die der Souverän selbst nicht getroffen hat. Die ganze Vorstellung, bei der Bundesrepublik Deutschland handele es sich durchgängig um einen demokratischen Rechtsstaat, lebt von der Furcht, sich einzugestehen, daß es anders ist. Weil jeder weiß, daß er dann Konsequenzen zu ziehen hätte, die mit Nachteilen für ihn selbst verbunden sind. Es gibt aber keinen Grund, sich vor temporären Nachteilen zu fürchten, wenn dafür langfristige Vorteile winken.

Sechstens: “Zivilgesellschaftliches Engagement”: Spott & Hohn für diesen Euphemismus! Weder “Fridays For Future” noch die “Letzte Generation” oder die “Extinction Rebellion” sind “zivilgesellschaftliches Engagment”, sondern straff geführte “Aktivisten”-Gruppen mit milliardenschweren Förderern, die sich dieser Gruppen bedienen, um ihre eigenen Interessen durchzudrücken. “Nichtregierungsorganisationen”, die aus Steuermitteln gefördert werden, sind auch keine “Nichtregierungsorganisationen”, sondern solche Regierungsorganisationen, die sich eine Regierung aus verfassungsrechtlichen Gründen selbst gar nicht halten dürfte, weil sie dafür kein Mandat hätte. Wer glaubt, daß eine Greta Thunberg, eine Luisa Neubauer oder eine Carla Hinrichs die Weisheit mit Löffeln gefressen haben, kann sie auf alle Fälle selbst nicht mit Löffeln gefressen haben.

Siebtens: In einem Land, in dem eine Schlagzeile wie die folgende erfolgreich ist, sollten sich die Bürger ernsthaft fragen, wofür sie eigentlich gehalten werden. Die Schlagzeile: “Forscher haben das genaue Datum des Weltuntergangs errechnet”.  Gut, sie haben es errechnen lassen.  Aber wozu? Weil interessant ist, was am 12. Juli in fünf Milliarden Jahren passieren wird? Interessant wäre die Uhrzeit gewesen, zu der die Welt untergeht am 12. Juli in fünf Milliarden Jahren. Damit man für den Vormittag jenes Tages eventuell noch Pläne machen kann. Der Weltuntergang – wie furchterregend.

Achtens: Nicht überall, wo Verfassungsschutz außen drauf steht, ist auch Verfassungsschutz drin. Es gibt keinen Grund, sich von einem Haldenwang Angst einjagen zu lassen. Sehr viel mehr Grund gäbe es, einem Haldenwang Angst einzujagen, etwa durch echtes “zivilgesellschaftliches Engagement”, das die “Verfassung” vor einem schrecklichen Bürokraten wie Haldenwang schützt. Wer die “Verfassung” von einem Haldenwang für geschützt hält, der würde wohl auch seinen Hund auf einen Wurstvorrat aufpassen lassen.

Neuntens: Unsere Probleme sitzen nicht in Moskau, sondern in Brüssel, in Berlin und in Washington. Vor den Russen bräuchte sich niemand zu fürchten.

Zehntens: Es ist höchste Zeit, sich furchtlos gegen diejenigen zur Wehr zu setzen, die mit der Angst regieren. Verbreiten Sie einfach die Botschaft, daß es keinen menschengemachten Klimawandel gibt. Bei jeder sich bietenden Gelegenheit, ob passend oder nicht. Wenn diese “Zentrallüge” ihre Wirkung nämlich verloren hat, verliert das Meiste des restlichen Angstquarks die seine ebenfalls. – Also sprach der Herr: “Fürchtet euch nicht!”