Kita (Symbolbild: shutterstock.com/Oksana Kuzmina)

Hurra! Erste schwul-lesbische Kitas in Berlin eröffnet

Das überdachte Irrenhaus Berlin hat sie nun: die ersten beiden schwul-lesbischen Kitas Deutschlands: In den Einrichtungen „Rosarote Tiger“ und „Gelbgrüne Panther“ wird den Kleinen nun vorgelebt, wie es ist, schwul oder lesbisch zu sein. Im Vorstand saß bis vor Kurzem noch der Pädophilie-Verfechter Rüdiger Lautmann.

Das Vorzeigeprojekt der Schwulenberatung Berlin im „Lebensort Vielfalt“ (Ella-Barowsky-Straße 27/28) sollte ursprünglich schon im März für die links-woke Indoktrination der Kleinsten fertig sein. Dann konnte aber erst im Frühsommer gestartet werden, um den nun 93 betreuten Kindern “vorzuleben, wie es ist, schwul oder lesbisch zu sein”. “Vorgelebt” wird dies durch die Erzieher, die – Einstellungskriterium – aus der LSBTI* (lesbisch, schwul, bi-, trans- oder intersexuell) -Szene stammen oder zumindest „sehr gute Kenntnisse der Lebenswelten der LSBTI*“ haben.

Marcel De Groot, Geschäftsführer der Schwulenberatung Berlin, betont, dass es so den Kleinen später einmal leichter fallen wird, sich zu outen, sollten sie selbst merken, dass sie nicht heterosexuell sind. Verharmlosend teilt De Groot mit, dass das Konzept aber genauso wie bei anderen Kitas sei. “Die LSBTI*-Lebensweise soll einfach etwas sichtbarer sein“. Im Flyer der Kita stand, um einen Platz in der Kita zu bekommen, müsse man selbst nicht Teil der LGBTI-Community, aber damit einverstanden sein, „dass neben allen anderen pädagogischen Maßnahmen die Lebensweisen von LGBTI sichtbar und ansprechbar sein werden“.

Bei der Planung des Gendermainstreaming-Indoktrinations-Kitalandens saß der Pädophilie-Verfechter Rüdiger Lautmann im Vorstand der Schwulenberatung Berlin. Der Jurist und Soziologie-Professor verfasste ein Buch mit dem Titel „Die Lust am Kind. Portrait des Pädophilen“. Wie sorglos mit der körperlich-und seelischen Gesundheit des eigenen Kindes umgegangen wird, zeigt eine lesbische Mutter, die sich laut darüber ärgert, dass die neuen Kitas medial mit dem Stichwort „Pädophilie“ kurzgeschlossen werden. „Das ist die alte Keule der Rechten, die immer funktioniert!“ (SB)

 

 

53a8889edb6748aa8fc7fcc4d0352a9d

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen