Seit 2012 sind 300 Muslime in den Dschihad gezogen, 90 sind zurückgekehrt

„Der AIVD(allgemeiner Nachrichten- und Sicherheitsdienst der Niederlande) verfolgt die Zahlen der niederländischen Dschihadisten, da ein Teil der dschihadistischen Bedrohung für die Niederlande von dieser Gruppe ausgeht und neue Erkentnisse vorhanden sind, dass mittlerweile viele Terroristen in die Niederlande zurückgekehrt sind. Nach 
Angaben des Geheimdienstes könnten sie bei der Rückkehr ein Sicherheitsrisiko darstellen.“ Da muss man sich Fragen, Warum sie dann zurückkehren dürfen? Das ist die für immer unbeantwortete Frage. 

Von Kian Kermanshahi

„300 "Niederländer"; wir alle Wissen, dass es keine wirklichen Niederländer sind, sind seit 2012 in den Jihad gezogen; 90 zurückgekehrt, 105 getötet, meldet nun der niederländische Geheimdienst. Rund 300 Migranten mit niederländischen Pass sind in den letzten Jahren mit dschihadistischen Absichten nach Syrien und in den Irak ausgereist. Etwa 90 von ihnen sind in die Niederlande zurückgekehrt. Etwa 80 Minderjährige seien ebenfalls zurückgekehrt, berichtete der Allgemeine Nachrichten- und Sicherheitsdienst (AIVD) in seinem aktuellen Sachstand, der die Situation vom 31. August dieses Jahres widerspiegelt. Seit 2012 sind in Syrien und im Irak etwa 105 erwachsene niederländische Dschihadisten im Kampf für einen Gottesstaat getötet wurden, darunter 30 Kinder. 
Die meisten derjenigen, die in die Niederlande zurückkehrten, taten dies in den Jahren 2013 und 2014. Darüber hinaus kehrten in den letzten fünf Jahren etwa 15 Erwachsene und 50 Kinder in ein anderes Land zurück. In vielen Fällen handelt es sich um ein Land, dessen Staatsbürgerschaft sie auch besitzen, wie beispielsweise die Türkei.

Laut AVID leben in der Region immer noch etwa 100 erwachsene "Niederländer", von denen ein Drittel in syrisch-kurdischen Lagern oder Haftanstalten im Nordosten Syriens festgehalten wird. Unter den dschihadistischen Gruppen gibt es etwa 25 "Niederländer."

Der AIVD verfolgt die Zahlen zu niederländischen Dschihadisten, da ein Teil der dschihadistischen Bedrohung für die Niederlande von dieser Gruppe ausgeht. Nach Angaben des Nachrichtendienstes könnten sie bei der Rückkehr ein Sicherheitsrisiko darstellen. Könnte ist nett gesagt, sie sind eine Gefahr und die europäischen Behörden müssen diesen Wahnsinn sofort beenden.
 
f46be7abc20b495cb92c56cafa322f11

Themen