Foto: AfD-Europawahlversammlung am 05.08.2023 (über dts Nachrichtenagentur)

Skandal! AfD “umwirbt” auch Migranten

Keine Ahnung, aus welchen linksradikalen Höhlen die Medien immer irgendwelche “Politwissenschaftler” und “Rechts-Experten” holen, die dann ihren Klamauk über die AfD loslassen dürfen. Hier ist mal wieder einer, der es offensichtlich unverschämt findet, dass die AfD auch Migranten umwirbt, also so tut, als ob die auch wählen dürften:

Die AfD wirbt zunehmend um Deutsche mit Migrationsgeschichte als potenzielle Wähler. “Einwanderer und ihre Nachkommen haben genauso Vorurteile wie andere auch”, sagte der Duisburger Politikwissenschaftler Achim Goerres dem “Spiegel”. Das mache sie für die AfD zunehmend interessant.

Vor allem bei türkischstämmigen Deutschen sieht der Wissenschaftler ein “zunehmendes Potenzial für konservative Parteien”. Seit 2016 untersucht Goerres das Wahlverhalten von Deutschen mit Migrationsgeschichte. Die Mehrheit dieser Gruppe wähle zwar links, es gebe jedoch auch feste Verwurzelungen am rechten Rand, sagte Goerres.

Die AfD setze zunehmend auf Politiker mit Migrationsgeschichte. Seit Juni umwirbt zudem der AfD-nahe Verein “Mit Migrationshintergrund für Deutschland” gezielt Interessierte mit Migrationsgeschichte. Ob die Taktik der AfD aufgeht, bezweifelt Politikwissenschaftler Goerres allerdings.

Je mehr sich die Partei für konservative Migranten öffne, desto mehr könne sie in ihrer rechtsaußen positionierten Kernklientel verlieren. “Dann empört sich der rechte Rand, dass die AfD scheinbar mehr für privilegierte Minderheiten macht, als für richtige Deutsche ohne internationale Wurzeln”, sagte Goerres dem “Spiegel”.

Wichtig ist der Begriff “Vorurteile”. Die hat nach Auffassung dieser linken Wissenschaftler jeder, der Nachrichten lesen und noch richtig interpretieren kann und sich im öffentlichen Raum bewegt und Erfahrungen sammelt. Was für ein Gefasel!

Ist ist wohl eher wahrscheinlich, dass immer mehr Migranten erkennen, dass die etablierten Parteien den Untergang dieses Landes bedeuten. Ein Land, in dem sich viele Migranten, die hier auch arbeiten bislang wohl gefühlt haben. (Mit Material von dts)

 

0b10bcd5ac254de2bc2ae7631d9756ec

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen