Deutschland UN-Vertreterin trauert brav mit um getötete Terroristen (Screenshot:Twitter)

Schande und abgrundtiefe Heuchelei: Deutschland gedenkt getöteter Hamas-Terroristen

Seit dem Ende des Dritten Reichs hat keine deutsche Regierung mehr Juden soviel Niedertracht, faktische Feindseligkeit und Verhöhnung entgegengebracht wie die charakterlose, doppelzüngige Ampel-Regierung. Nicht genug damit, dass das wahre Ausmaß der Palästinener-Finanzierung der letzten Jahre, ohne die der fortgesetzte Terror gegen Israel in dieser Form nicht möglich gewesen wäre, erst langsam ans Licht kommt; nun hat Deutschland, die Speerspitze des “Werte-Westens”, für einen beispiellosen diplomatischen Eklat gesorgt, das wie ein Schlag ins Gesicht des angegriffenen Israel wirken muss.

Bei einer Sitzung des “UN-Menschenrechtsrates”, eines von islamischen und israelfeindlichen Regimes dominierten Gremiums, wurde als Reaktion auf den feigen Überfall von Samstag nicht etwa der toten Israelis gedacht, sondern der palästinensischen Opfer – also auch der Hamas-Schergen und von Israel ausgeschalteten Mörder. Und was tat die deutsche Vertretung? Sie erhob sich unterwürfig und ohne Murren mit zur allgemeinen Andacht der Verlogenheit.

Soviel zum Thema “Zeichensetzen”

Das Deutschland also, das so viel aufs “Zeichensetzen” hält und stets seine “Haltung” vor aller Welt bekundet, drückt damit seine Zustimmung aus zu einer widerlichen Geschichtsklitterung, in der von einer “70 Jahre währenden Landnahme” Israels, einer “andauernden Aggression” und “Missachtung internationalen Rechts” die Rede war. Ausdrücklich. Bedauert wurden die “Verluste palästinensischer Leben in den besetzen Gebieten und überall sonst”.


Deutliche Worte fand Julian Reichel auf “Nius” für diesen ungeheuerlichen Vorgang: “Deutschland erhebt sich andächtig zur Schweigeminute des UN Human Rights Council. Nicht etwa für die ermordeten Juden, sondern für die getöteten Hamas-Terroristen. Wie kann so etwas passieren, Auswärtiges Amt und A. Baerbock?Was stimmt mit Euch nicht? Was für eine Schande!” (DM)

3f9f719e998d43ffbfe12f17fdd28a47

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen