Foto: Collage

AfD schießt weiter nach oben, Freie Wähler knapp unter der 5-Prozent-Hürde

Würde unsere Demokratie noch funktionieren und die Union ein Gewissen haben, der überlebensnotwendige Politikwechsel könnte vollzogen werden. Die “Bild” vermeldet:

Laut Infratest dimap (Umfrage für die ARD) verliert die SPD einen Punkt und kommt nur noch auf 15 Prozent. Schlechtester Wert seit Juli 2021. Auch die Grünen verlieren einen Punkt, landen bei 13 Prozent. Die FDP sackt ebenfalls weiter ab: um einen Punkt auf nur noch fünf Prozent. Akuter Rausfliege-Alarm! Damit würde aktuell nur noch jeder dritte Bundesbürger eine der Ampel-Parteien wählen.

Die AfD hingegen ist jetzt bei 23 Prozent und die Freien Wähler bei 4 Prozent. Mit den 29 Prozent der CDU/CDU wären das dann schon 52 Prozent, wenn man sich entschließen würde, endlich mit der AfD zusammenzugehen, oder eben, wenn die Freien Wähler die 5-Prozent-Hürde knacken: 34 Prozent, ein Prozent mehr als die Ampel zusammenkriegt und wenn endlich die FDP aus dem Bundestag fliegen würde, wäre der Wechsel noch sicherer.

Also kann die Lösung nur heißen: Neuwahlen jetzt!

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen