Robert Habeck (Bild: shutterstock.com/penofoto)

Wer den Kinderbuchautor Habeck einen Kinderbuchautor nennt, wird zensiert

849f0979406f43f4a7566721984455af

Wer auf dem X-Account des Kinderbuchautors Robert Habeck – nebenbei noch Bundeswirtschaftsminister – einen Kinderbuchautor nennt, wird vom Socialmedia-Team des Kinderbuchautors wegzensiert. 

Der grüne Robert Habeck, aktuell gibt er den Bundeswirtschaftsminister und Vizekanzler des besten Deutschlands, das wir je hatten, hat zwar keinen Funken Ahnung von Wirtschaft, dafür aber hat er Germanistik und Philosoph studiert. Aber nicht nur das. Der grüne Robert ist auch noch Kinderbuchautor. Wer das jedoch auf seinen Social Media-Kanälen bemerkt, der wird wegzensiert.

Hintergrund ist Habecks Video aus der vergangener Woche. Das zur Jahrhundertrede hoch gejubelte Statement zum Nahostkonflikt wurde auf dem offiziellen X-Account des Herrn Bundeswirtschaftsministers hochgeladen. Kommentare dazu wie „Na, wenn der Kinderbuchautor das sagt“, wurden dabei jedoch von seinem eifrigen Social-Media-Team ausgeblendet, sodass sie anderen Nutzern nicht mehr angezeigt wurden.

Die Junge Freiheit wollte wissen, warum hier zensiert wird. Das Habeck-Ministeriums verwies kurzerhand auf die sogenannten „Netiquette“. Nachdem unklar ist, wie viel die Bearbeitung der Kommentarsektion den Steuerzahler gekostet hat, wollte JF dies ebenfalls in Erfahrung bringen. Die Antwort des Wirtschaftsministerium: „die Arbeit des Community Managements zur Ermöglichung eines respektvollen und themenbezogenen Austauschs auf unseren Plattformen gemäß der Netiquette des Bundesministeriums für Wirtschaft und Klimaschutz“ sei „Teil des Aufgabenspektrums unseres Teams für Online-Kommunikation und Soziale Medien“. Angaben dazu, was der ganze Zauber kostet? Fehlanzeige.

Dass Robert Habeck ein Kinderbuchautor ist, das ist wiederum – wenn man pingelig sein möchte – nicht ganz korrekt. Denn selbst dazu hat es bei Robert nicht gereicht. Robert ist nämlich “nur” ein Co-Kinderbuchautor. Zusammen mit seinem holden Eheweib Andrea Paluch hat der Bundeswirtschaftsminister gemeinsam Kinderbücher geschrieben. Darunter das Buch mit dem süßen Tittel:  „Kleine Helden, große Abenteuer“. Das Buch – der Hinweis muss sein – ist jedoch keine Autobiographie unseres Bundeswirtschaftsministers.

(SB)