Deutsche Fans? (Bild: shutterstock.com/photoyh)

So sieht Integration aus: Deutsche Spieler beim Spiel gegen Türkei heftig ausgepfiffen

a0a42cc2e13a4c979e37987269df7b11

Beim Freundschaftsspiel der DFB-Elf gegen die Türkei zeigt der existenzvernichtende Fehler einer kranken Migrationspolitik: Die wohl hauptsächlich in Deutschland lebenden Türken pfiffen das DFB-Team, also die Mannschaft jenes Landes, das Menschen aus diesem, uns diametral entgegengesetzten Kulturkreis einst aufgenommen hat, gnadenlos aus. Das ist nicht nur äußerst unsportlich, sondern auch ein Zeichen krachend  gescheiterter Integration, wenn nicht sogar von Hass!

Die ebenso woke wie erfolglose deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat unter ihrem Bundestrainer Nagelsmann die erste Niederlage kassiert. Und das gegen die Türkei, wo die Black-Lives-Matter-knieende Regenbogen-Armbinden-Truppe im Berliner Olympiastadion mit 2:3 verlor.

Die bittere DFB-Pleite spielte sich angeblich vor  “heimischem Publikum” ab. Was sich dort am Samstag, den 18.11.2023 ereignete, ist nicht weniger als ein historische Zeitdokument einer gesellschaftlich untergehenden, eingeschüchterten und widerstandslosen Nation, die in ihrer eigenen “Hauptstadt” von hier lebenden und arbeitenden Menschen mit türkischen Wurzeln 90 quälend lange Minuten lautstark bekundet bekommt, was sie von diesem “Deutschland” halten. Nämlich nichts. Nicht den Dreck unter den muslimisch, türkischen Fingernägeln ist diesen Menschen dieses Land wert. Die Früchte “gelungener Integration” wurden dadurch visualisiert, dass mehr Türkeiflaggen als Deutschlandflaggen im Stadion wehten und die DFB-Mannschaft von mutmaßlich allesamt mit deutschem Pass ausgestatteten Türken ausgepfiffen wurde.

Trotz aller vermeidlichen “Fußballfanregeln”: Es ist eine Sache, ob man auch der Mannschaft aus dem eigenen Herkunftsland die Daumen drückt. Eine andere, die Mannschaft, in deren Land man lebt und alle Möglichkeiten geboten bekommen habt, auszupfeifen.

Im grünen Biotop hält die Ernüchterung anscheinend Einzug. Der ehemalige Grünen-Politiker Daniel Mack hält seine Impressionen fest:

F SwSVDXIAEVFnz
Screenshot

In den Kommentarspalten der sozialen Medien scheint sich ebenfalls die eine oder andere Erkenntnis durchzusetzen:

“Hoffentlich erkennt jetzt auch noch der letzte Depp ( Gutmensch) das sich die nie integrieren werden. Auch nicht wenn es bereits die 3. Generation ist. Die wollen so leben wie in der Türkei und anderen muslimischen Ländern. Die Integration ist krachend gescheitert.”

“Auch wenn viele es nicht glauben, bei solchen Spielen geht es nicht um Fußball.”

(SB)