Geldregen (Bild: shutterstock.com/Krakenimages.com)

„Sondervermögen“ ist das Wahre Unwort des Jahres!

Unsere Leser haben abgestimmt: Das Wahre Unwort des Jahres ist der Euphemismus der Bundesregierung für verfassungswidrige Neuverschuldung, der seit dem regierungsverschuldeten Totallockdown der deutschen Wirtschaft in der Corona-Grippewelle 2020 inflationär benutzt wird – und damit die Inflation zurückgebracht hat: „Sondervermögen“!

„Sondervermögen sind größtenteils entweder ausgelagerte Schuldentöpfe oder sie hängen finanziell am „Tropf“ des kreditfinanzierten Bundeshaushaltes“, schreibt der Bundesrechnungshof. „In der Gesamtschau ist es deshalb zutreffender, von „Sonderschulden“ als von Sondervermögen zu sprechen.“

19,8% der Leser haben für „Sondervermögen“ gestimmt, gefolgt von 15,3% für „Demokratiefördergesetz“, 14,2% für „360-Grad-Wende“ und 11,2% für „Friedensschwurbler“. Die Vorauswahl aus über 200 Lesernominierungen hat unsere prominente Jury vorgenommen.

 

Die bisherigen Wahren Unwörter des Jahres:

2022: Delegitimierung des Staates
2021: Tyrannei der Ungeimpften
2020: Covidiot
2019: Klimaleugner
2018: Hetzjagden und Zusammenrottungen
2017: Köterrasse

 

Am 15.1. wird das politisch korrekte, links verstrahlte “Unwort des Jahres” bekanntgegeben. Da die Jury aus unbekannten “Sprachwissenschaftler:innen” gendert, wird jedoch kein normaler Mensch das lesen wollen.

 

Themen

AfD
Brisant
Brisant
Deutschland
Nicole Höchst MdB; Bild: Nicole Höchst
AfD
Brisant
Brisant
Brisant
Brisant
Brisant
Hintergrund
Brisant
Satire
Ukraine
Wahlkampf
Lotto Gewinnchancen - So steht es um die Wahrscheinlichkeit einer Ausschüttung
Wirtschaft, Tipps

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen