Boom dank EU-Sanktionen gegen Russland: Indische Ölraffinerie (Symbolbild:Imago)

Danke, Scholz & Habeck! Europa kauft russisches Öl zu Rekordpreisen über Indien

Der Grad der Verlogenheit und Unfähigkeit der deutschen Politik springt alle Dimensionen: Die hypermoralische Rechtfertigung für die kurzsichtigen und maximal eigenschädigenden Russland-Sanktionen ist als Lüge entlarvt; die Handelsbeschränkungen und Sanktionen gegen Russland treffen nur Europa selbst – und damit seinen Hauptzahlesel Deutschland, dessen Bürger inzwischen die weltweit höchsten Energiepreise blechen müssen. Russland hingegen verzeichnet Rekord-Handelsüberschüsse und profitiert wirtschaftlich umfassend auf allen Ebenen – trotz des Krieges. Wie der britische “Independent” berichtet, kaufte Europa 2023, während des weitertobenden und von ihm inzwischen maßgeblich mitfinanzierten Ukraine-Krieges, russisches Öl zu Rekordpreisen über Indien ein.

Denn der indische Boomstaat, der zum Mond fliegt und von Deppendeutschland dennoch auch noch Entwicklungshilfe (!) kassiert, profitiert davon, dass er das – dank der europäischen Sanktionen besonders günstige – russische Öl billig importieren kann – “und dann dasselbe Öl nach der Raffinierung dann zum vollen Preis auf den EU-Märkten verkauft”, so die britische Zeitung fassungslos. Dabei werden inzwischen Rekordpreise erzielt. Auf diese Weise nutzten die EU-Verbraucher im vergangenen Jahr über Indien beispiellose Mengen an Benzin, Diesel, Kerosin und anderen Ölprodukten aus Russland, die sie ohne die Sanktionen zu einem deutlich niedrigeren Preis hätten beziehen können.

Maximal inkompetent

Da Indien trotz des Ukraine-Krieges “nie einen Hehl aus seiner Bereitschaft gemacht” habe, russisches Öl zu kaufen, zudem exzellente  Beziehungen zu Moskau pflegt und sich zugleuch um engere Verteidigungs- und Handelspartnerschaften mit westlichen Nationen bemüht, ist auch der Subkontinent der große Gewinnerstatt. Die Dummen und angeschmierten sind vor allem wieder einmal die Deutschen mit ihrer miserablen und maximal inkompetenten, gemeingefährlich agierenden Bundesregierung. Vor allem diese mit ihren Totalversagern Habeck (Wirtschaft) und Baerbock (Außenpolitik) hat es erst ermöglicht, dass  Indien 2023 schließlich zum weltweit führenden Importeur von russischem Rohöl aufsteigen konnte: Das Land importierte durchschnittlich 1,75 Millionen Barrel pro Tag.

Das ist ein Anstieg von nochmals 140 Prozent gegenüber 2022. “Gleichzeitig stieg der Import raffinierter Produkte aus Indien in die Europäische Union um 115 Prozent, von 111.000 Barrel pro Tag im Jahr 2022 auf 231.800 Barrel pro Tag im Jahr 2023 – die höchsten Werte in den letzten sieben Jahren”, so der “Independent”. Der Blogger Henning Rosenbusch kommentiert trocken-ironisch: “Die Maßnahmen wirken.” Die gesamte EU-Kommission und vor allem die deutsche Bundesregierung müssten angesichts dieser skandalösen, dem angeblich bezweckten Effekt genau entgegengesetzten Realentwicklung sofort alle Sanktionen gegen Russland kippen – und sofort zurücktreten. (TPL)

506abcf9d0c54d5384d4f9acbdb42d79

Themen

AfD
Corona
Särge (Symbolbild: shutterstock.com/Von Maciej Tolwinski)
Corona
Brisant
Gender
Aktuelles
Brisant
Brisant
Brisant
Obdachlos (Bild: shutterstock.com/Srdjan Randjelovic)
Deutschland
Hintergrund
Migration
Satire
Brisant
Wahlkampf
Lotto Gewinnchancen - So steht es um die Wahrscheinlichkeit einer Ausschüttung
Wirtschaft, Tipps

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen