Foto: Screenshot/Youtube

Wie bei “Fauna”. Als Ärzte verkleidete israelische Sondereinheit tötet Islamterroristen im Krankenhaus

Einfach spektakulär, aber eben auch typisch für die israelische Armee. Diese Aktion wird manchen bestimmt auch an die tolle Serie “Fauna” erinnern.

Mal wieder hatten sich feige islamischen Schlächter der Hamas in einem Krankenhaus im Westjordanland verschanzt, doch nun sind sie alle tot. Herzlichen Glückwunsch,

Die “Bild” vermeldet, dass sich Mitglieder der Elite-Einheit als Ärzte, Pfleger, Krankenschwestern, Patienten, Rollstuhlfahrer und sogar als Ehepaar mit Kleinkind im Korb verkleidet hatten, um sich so unbemerkt durch die Klinik bewegen und die Islamterroristen ausknipsen zu können.

Hat dann auch perfekt funktioniert.

“Laut einer gemeinsamen Erklärung der IDF, der Yamam-Anti-Terror-Einheit der israelischen Polizei und des Shin Bet handelte es sich bei dem Hauptziel der Aktion um den Hamas-Mann Mohammad Jalamna. Der 27-Jährige habe demnach in direktem Kontakt mit der Hamas-Führung im Ausland gestanden und war für die Lieferung von Waffen und Munition an Hamas-Terroristen im gesamten Westjordanland verantwortlich.

Neben ihm starben Mohammed und Basel Ghazawi, Mitglieder des Islamischen Dschihads, die nach israelischen Angaben vor ihrer Tötung in zahlreiche Angriffe auf Soldaten und Zivilisten verwickelt waren.”, schreibt die “Bild”.

Frau Chebli hat dann aber wohl etwas falsch verstanden:

Bildschirmfoto 2024 01 31 um 05.34.37

Die Aufregung in den sozialen Medien war ebenfalls groß. Gehirngewaschene Unterstützer des palästinensischen Terrorkrieges gegen die Juden sprachen von einem „Kriegsverbrechen“, da Israel mit der Aktion zivile und militärische Aspekte miteinander vermischt habe.

Jouwatch sagt: Weiter so, liebe Israelis!

Themen

AfD
Brisant
Särge (Symbolbild: shutterstock.com/Von Maciej Tolwinski)
Corona
Deutschland
Gender
International
Aktuelles
Brisant
Brisant
Brisant
Deutschland
Migration
Satire
Brisant
Wahlkampf
Lotto Gewinnchancen - So steht es um die Wahrscheinlichkeit einer Ausschüttung
Wirtschaft, Tipps

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen