Foto: Ignacio Ferrandiz Roig/Shutterstock

Endlich: Bayern schafft Maskenpflicht im ÖPNV ab

München – Markus Söder war schon immer der Schnellste, wenn es darum geht, sich mit dem Wind zu drehen. Jetzt wo immer mehr klar ist, dass die Bürger MINDESTES drei Jahre lang verschaukelt wurden, wo immer mehr Pandemie-Skandale ans Licht kommen, reißt er seine Maske vom Gesicht:

Bayern schafft die Maskenpflicht im öffentlichen Personennahverkehr zum 10. Dezember ab. Die Landesregierung habe einen entsprechenden Beschluss gefasst, berichten am Dienstagvormittag mehrere Medien übereinstimmend unter Berufung auf Regierungskreise. Künftig soll es demnach nur noch eine Empfehlung zum Tragen von Masken geben.

Mit dem Beschluss des Kabinetts war im Vorfeld gerechnet worden, nur das genaue Datum war bis zuletzt noch offen. Bayern dürfte dem Vernehmen nach nicht das einzige Bundesland bleiben, in dem die Maskenpflicht im ÖPNV abgeschafft wird. So stehen derzeit zum Beispiel in Sachsen-Anhalt die landesweiten Corona-Regeln auf der Kippe.

Dort berät die Landesregierung am Dienstag über eine Verlängerung. Sollte keine Einigung erfolgen, könnten die meisten Maßnahmen bereits am Mittwoch wegfallen.

Drücken wir die Daumen, dass auch der zweite Hampelmann endlich grünes Licht für die Freiheit gibt. (Mit Material von dts)

Themen

AfD
Aktuelles
Aktuelles
Maskenmüll (Bild: shutterstock.com/G Von Golden Shrimp)
Corona
Gender
Gender
Messerstecher: (Bild: shutterstock.com/Von Love Solutions)
Islam
Justiz
Klima
Aktuelles
Medienkritik
Migration
Politik
Ukraine
Politik
Klima