Seniorin (Symbolbild: shutterstock.com/Dapetrus)

Libyer überfällt 72-jährige Rollator-Rentnerin in eigener Wohnung und missbraucht sie

Unfassbare Tat: Ein 37-jähriger Libyer soll in eine Chemnitzer Wohnung eingebrochen sein und dort eine 72-jährige Rollator-Seniorin vergewaltigt haben. Wollte die Polizei diese unfassbare Tat, die sich schon am Montagabend ereignete, verschweigen?

Ein unvorstellbarer Horror. Ein 37-jähriger Libyer soll am Montag kurz vor Mitternacht auf den Erdgeschoss-Balkon einer 72-jährigen Frau geklettert sein und dort angeklopft haben.  Als die Frau auf einen Rollator angewiesene Frau öffnete, drang er in die Wohnung ein und vergewaltigte die wehrlose Frau. Nachdem er von ihr abgelassen hatte, stahl der Libyer Wertgegenstände und Bargeld und flüchtete. Sein Opfer blieb laut Medienberichten leicht verletzt zurück und alarmierte über den Notruf die Polizei. Als der Vergewaltiger einige Stunden später in der Chemnitzer Innenstadt ein Auto aufbrach, konnte er von der Polizei verhaftet werden und sitzt nun in Untersuchungshaft.

Doch an die Öffentlichkeit ging die Behörde mit der unfassbaren Tat zunächst nicht. Mutmaßlich war den Beamten die politische Brisanz des Vorfalls bewusst. Aktuell spricht die Ampelregierung Migranten aus dem islamischen und afrikanischen Teil der Welt erneut eine Einladung nach der anderer aus und versucht jene, die mit der Merkel´schen Migratenschwemme 2015 ins Land fluteten, hier auf Steuerzahlerkosten zu halten.

Erst drei Tage später teilte die Polizei die Umstände der Tat mit. Es riecht geradezu danach, dass die Bürger den neuerlichen Fall von Migrantengewalt nicht erfahren sollen und realisieren, in was für einem Land sie leben, wo importierte Sexgangster Rentnerinnen überfallen und vergewaltigen können.

Nur zwei Wochen vorher wurde ein 21-jähriger Syrer in Chemnitz festgenommen. Nach Angaben der Polizei sprach der Migrant eine 20-Jährige an, die er verfolgt hatte. Der Syrer hielt sie fest, warf sie zu Boden und nahm sexuelle Handlungen an ihr vor. Zunächst konnte der Täter nicht ermittelt werden. Nachdem jedoch Aufnahmen aus der Videoüberwachung in der Chemnitzer Innenstadt ausgewertet wurden, konnte der 21-jährige Syrer als Täter ermittelt und festgenommen werden. Gegen den Merkelgast wurde bereits ermittelt. Er soll für für weitere Sexualdelikte verantwortlich sein. (SB)

Themen

AfD
Aktuelles
Aktuelles
Maskenmüll (Bild: shutterstock.com/G Von Golden Shrimp)
Corona
Gender
Gender
Messerstecher: (Bild: shutterstock.com/Von Love Solutions)
Islam
Justiz
Klima
Aktuelles
Medienkritik
Migration
Politik
Ukraine
Politik
Klima