"taz"- Leser im Skilift? - Foto: Imago

Erkenntnisangst & “taz”: Das Fachblatt für Einbildung & Verblödung

Der Bundespräsident redet sich fast in Rage, als er am 17. Juni die Behauptung, das Land gleiche immer mehr einer Diktatur, als “fadenscheinige Lüge” bezeichnet. Dabei gibt es tausend Beweise dafür, daß das Land immer mehr einer Diktatur gleicht. Wahrhaben will er es wahrscheinlich nicht. Die “taz” phantasiert derweil von “Verschwörungstheoretikern”, die huldvoll wieder in den Kreis der anständigen Bürger aufgenommen werden können. Da mache ich nicht mit.

von Max Erdinger

Wie geht Journalismus für Blöde? – So: “Verschwörungsmythen im Freundeskreis – Eine Rückkehr ist möglich.” Zitat: “Was tun, wenn beim Abendessen Verschwörungserzählungen aufgetischt werden? Unsere Autorin will ihren Freund trotzdem wieder einladen.” – Das Setting, das einem inzwischen zu den Ohren herauskommt: Power sucht Frau. Der dumme Freund trifft auf eine mordsgescheite junge Frau, die alles viel besser weiß als er selbst. Gott bewahre, daß es jemals andersherum läuft. Die Gebenedeite unterbricht den Freund, schreibt sie, und fragt ihn, was er meint, verlangt eine Erklärung und begräbt ihn daraufhin unter “Argumenten und Fakten.” Welche Argumente und Fakten das sein sollen, verrät sie dem Leser nicht.

Warum hat sie überhaupt einen dummen Freund? Kann sie nicht aufpassen bei der Partnerwahl? Der dumme Freund hatte jedenfalls etwas von “gleichgeschaltete Presse” und “Wahrheitsministerium” erzählt. Anstatt ihm zuzuhören, unterbrach sie ihn, um ihn sofort unter “Argumenten & Fakten” zu begraben. Wozu müssen deutsche Schlaufrauen auch jemanden ausreden lassen, wenn sie ihn doch jederzeit auch unterbrechen können, um ihn unter “Argumenten und Fakten” zu begraben?

Man stelle sich einmal vor, die “taz”-Autorin wäre Ricarda Lang oder Katrin Göring-Eckardt gewesen. Es ist schlicht denkunmöglich, daß die jemanden unter “Argumenten & Fakten” begraben könnten. Nocht nicht einmal meinen Goldhamster. Bei Ursula v.d. Leyen ist sogar denkunmöglich, daß sie überhaupt wissen könnte, was mit “Argumenten & Fakten” gemeint ist. Nancy Faeser, Annalena Baerbock – die Liste ließe sich ewig verlängern: Mit “Argumenten & Fakten” hat es nicht eine dieser Damen. Mit Wünschen, Fühlen und Wollen dafür umso mehr. Die EU-Kommissionspräsidentin hat heute gefühlt, daß die EU-Länder in den kommenden Jahren die liebe Ukraine mit 50 Milliarden Euro unterstützen wollen sollten. Ganz ohne Argument und Fakt. Einfach so.

Steinmeier2
Der Bundespräsident spricht – Screenshot Facebook

Man sollte sich lediglich nicht zueigen machen, was sich der Bundespräsident unter einer Diktatur vorstellen kann. Auch ein Präsident ist nur einer der “die Menschen” und hat seine Grenzen. Wenn einer statt von “der Demokratie” als von “unserer Demokratie” redet, dann ist das schon sehr verdächtig. In einer Demokratie, die seiner Ansicht nach “unsere” zu sein hätte statt einfach nur “die”, ist das “unsere” – also auch “seine” – quasi Voraussetzung dafür, Andersdenkende als Populisten und Extremisten zu titulieren. Steinmeier begreift die Demokratie offenbar als seine und die seiner Gesinnungsgenossen, wenn er “unsere” sagt. Unstrittig ist dennoch, daß der Volksaufstand am 17. Juni 1953 in der “Deutschen Demokratischen Republik” stattgefunden hat. Wer die für “unsere Demokratie” gehalten hat, ist hinlänglich bekannt. Hilde Benjamin zum Beispiel. Margot Honecker, auch. Hätte denen ein dummer Freund widersprochen, dann hätten sie ihn vermutlich unter “Argumenten & Fakten” begraben.

Tatsächlich könnten wir eine Diktatur haben, die der Bundespräsident lediglich nicht identifizieren kann, ohne daß er dazu ein ganzes Gebäude von Lebenslügen dekonstruieren müsste. Damit könnte er aus vielerlei Gründen überfordert sein, die sich wie oben schon unter “jeder der ‘die Menschen’ hat seine Grenzen” subsumieren ließen, ohne gnädigerweise die je individuelle Geisteskraft des demokratischen Menschen in die Überlegungen mit einzubeziehen, obwohl das natürlich gerade bei einem Prominenten jederzeit möglich wäre, weil viel über ihn bekannt ist und leicht zu recherchieren wäre. Es gibt schließlich solche superdemokratischen “die Menschen”, die drei Polizisten mit Orden dafür behängen, daß sie ganz alleine die Erstürmung der Reichstagstreppen durch eine protestierende “Die Menschen”- Menge verhindert haben und so die Treppendemokratie vor dem Untergang bewahrten. Vielleicht sollte man im Fall Steinmeier genau deswegen nicht so genau hinschauen. Langer Rede kurzer Sinn: Die Quasi-Diktatur, die Steinmeier nicht erkennt, könnte er deswegen nicht erkennen, weil sie keiner anderen bekannten Diktatur bis aufs Haar gleicht. Es könnte sich um die neuartige “Gefühlsdiktatur der Argumente- & Faktenbefreitheit” handeln, die dennoch Gemeinsamkeitsmerkmale mit bekannten Diktaturen aufwiese, auch wenn sie in Gänze und auf den ersten Blick nicht für jedermann als Diktatur zu erkennen wäre.

Wie sagte doch der dumme Freund der “taz”-Überfliegerin? – Gleichgeschaltete Presse? Wie kann er nur? Beim öffentlich-rechtlichen “rbb” gab es endlich eine Nachfolgerin für die Absahnerin Patricia Schlesinger. Ulrike Demmer heißt sie. Die ARD-“Tagesschau” über Frau Demmer: “Zwischen 2016 und 2021 war sie stellvertretende Regierungssprecherin unter der damaligen Bundeskanzlerin Angela Merkel.” Wie war das nochmal mit Steffen Seibert? Ach ja, andersherum. Der war zuerst beim ZDF und danach dann Regierungssprecher. Und so ein transatlantisches Mediennetzwerk rechtfertigt ja auch den Schnack des dummen Freundes von der “gleichgeschalteten Presse” nie und nimmer. Das läßt sich so leicht unter “Argumenten & Fakten” begraben, daß man sie nun wirklich nicht mehr zu nennen braucht.

Transatlantisches Netzwerk 2
Transatlantisches Mediennetzwerk – Screenshot Facebook

Und überhaupt: recht antidemokratisch daherlügen tun sowieso nur die Russen. Die marschieren auch “unprovoziert” in andere Länder ein, weil sie Lust auf “Angriffskrieg” haben.

Sacharowa 2
Maria Sacharowa, russische Regierungssprecherin – Screenshot Facebook

Sacharowa 1

Bild-Text – Screenshot Facebook

Wie man nur so lügen kann? Eben weil wir keine gleichgeschaltete Presse haben und eine astreine Demokratie sind, können wir erkennen, daß die Russen lügen wie gedruckt. Blöd nur, daß wir Frau Sacharowa mit “Argumenten & Fakten” trotzdem nicht widerlegen können. Da nehmen wir die “Argumente & Fakten” am besten her, um Frau Sacharowa zu begraben. Dann können wir uns in “unserer Demokratie” wenigstens schön wohlfühlen. Ob die Frau Sacharowa wohl ebenfalls einen dummen Freund hat, dem sie dauernd verzeihen muß?

49cc06820ea7481e970f9df355f38f00

Themen

AfD
Brisant
Brisant
Deutschland
Gender
Brisant
Islam
Razzia (Symbolbild: shutterstock.com/Von Damien Storan)
Brisant
Klima
Linke Nummern
Aktuelles
Brisant
Satire
Ukraine
Wahlkampf
Deutsche Regierung sieht sich Protesten wegen Abschaffung der Agrardieselsubventionen gegenüber
Wirtschaft, Tipps

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Continue reading