Berliner Ensemble

correctiv-Schmierentheater: Angeblichen AfD-Geheimplan als Theaterstück

436bf60c74dd4aac8cbb2bb5afb0d241

Das mit Steuergeldern finanzierte ultralinke Medienprojekt correctiv “enthüllt” angeblichen Geheimplan der AfD zu Remigration. Nur eine Woche danach wird die Mega-Enthüllung auf einer durch Millionen Steuergelder subventionierten Berliner Bühne als Theater aufgeführt wird? Was für eine Volksverarsche!

Das jüngste abgeschmackte, undemokratische Schmierentheater mit dem Ziel, durch einen, von den Neigungsmedien aufgebauschten “Skandal” die einzige Oppositionspartei, die AfD, zu diskreditieren, ist an Dreistigkeit eigentlich nicht mehr zu überbieten. Dachten Sie? Dann haben sie die Rechnung ohne die, mit Millionen Steuergeld gepuderten, linksdrehenden Berliner Bühnen gemacht.

Denn kaum eine Woche nach dem das, mit Steuergeldern finanzierte ultralinkes Medienprojekt correctiv den angeblichen Geheimplan der AfD zu Remigration enthüllt hat, wird der ganze linke Bums auf der Berliner Bühne als Theater aufgeführt. 

Auf der Internetseite des Berliner Ensemble ist in der Kurzinfo zu lesen:

“Wir zeigen die szenische Lesung als kostenlosen Livestream zusammen mit dem Volkstheater Wien und nachtkritik.de auf www.berliner-ensemble.de und www.volkstheater.at.

Am 17. Januar können Sie erleben, wie investigativer Journalismus und Schauspiel zusammenkommen. Die investigative Redaktion von CORRECTIV veröffentlichte am 10. Januar eine Recherche rund um ein Treffen, von dem niemand erfahren sollte: AfD-Politiker, Neonazis und finanzstarke Unternehmer kamen im November 2023 in einem Hotel bei Potsdam zusammen. Sie planten nichts Geringeres als die Vertreibung von Millionen von Menschen aus Deutschland. CORRECTIV war auch im Hotel – und hat das Treffen dokumentiert. Während der szenischen Lesung enthüllen wir gemeinsam weitere Details. Die ganze Recherche finden Sie hier.

Regisseur und Intendant des Volkstheaters Wien Kay Voges bringt die Recherche als Koproduktion des Berliner Ensembles und des Volkstheaters Wien in Form einer szenischen Lesung auf die Bühne des Berliner Ensembles.”

Und klar! Das Schmierentheaterstück ist bereits jetzt ausverkauft. Aber keine Sorge! An der Abendkasse sind für all jene, die sich gerne im ganz großen Stil gepflegt verarschen lassen wollen und weiterhin fest die links-grünen Äuglein vor der brutalen Realität verschließen, eventuell noch Karten zu ergattern.

(SB)