Kündigung (Bild: shuttertock.com/Lee Charlie)
Kündigung (Bild: shuttertock.com/Lee Charlie)

Sie hören nicht auf: Erstmals dürfen zwei Ungeimpfte nicht mehr an ihren Arbeitsplatz

Der Corona-Terror hört nicht auf. Erstmals dürfen in Brandenburg zwei Bedienstete im Gesundheitssystem ihre Arbeitsstellen nicht mehr betreten, weil sie die Coronaimpfung verweigern. 

Erstmals sind in Brandenburg Betretungsverbote für zwei Mitarbeiter in der Gesundheitsbranche verhängt worden, die nicht gegen das Coronavirus geimpft sind. Sie können damit -obwohl sie im maroden, kaputten deutschen Gesundheitswesen als Mitarbeiter dringend benötigt werden – tätig sein. Ein Sprecher des Gesundheitsministeriums in Potsdam bestätigte am Sonntag, dass es sich um die ersten beiden Fälle in dem Bundesland handele. Die Betretungsverbote seien schon Ende Juni verhängt worden, teilte der Kreis Oder-Spree demnach am Freitag laut dem RBB mit.

Die betroffenen Personen wollten sich auch künftig nicht gegen Corona impfen lassen, hieß es. Da die Einrichtungsleitung mitgeteilt habe, geeignetes Ersatzpersonal eingestellt zu haben, bestehe angeblich kein Engpass und kein Grund für eine weitere Ausnahme von der Impfpflicht. Nach dem Stand vom 9. Juni gab es laut Ministerium in den betroffenen 1640 Einrichtungen im Land knapp 8000 Mitarbeiter, die keinen Immunitätsnachweis vorgelegt haben.

Trotz des vernichtenden Urteils, das der Evaluationsbericht den Corona-Maßnahmen ausstellt, macht das Corona-Regime unbeirrt weiter. Obwohl nun klar ist, dass der ganze vernichtende Wahnsinn wie Maskenpflicht, 2G, Ausgangssperren,  Schulschließungen und die Verimpfung einer unausgetestenen Impfplörre keine positiven Auswirkungen hatte, können diese Corona-Terroristen weiter hantieren und Menschen um ihre Existenz bringen.

Im RBB-Kommentarbereich scheint langsam Luft in die Corona-Hirne zu strömen:

„Das muss man mir mal logisch erklären, die Spritzen (Impfungen sollte man das nicht nennen) haben eine temporäre und geringe Wirkung. Ich bin geboostert und trotzdem infiziert gewesen. Das einzige, das vielleicht hilft, sind Tests, Abstand und Hygieneregeln einhalten. Die so hoch gepriesene Herdenimmunität dürfte da sein. Impffolgeschäden sind da und das in nicht geringem Maß. Wir haben schon zu wenig medizinisches und Pflegepersonal. Was soll das also? Wenn Zwang zur „Impfung „ mit einem schleichenden Berufsverbot einhergehen und man zur Körperverletzung gezwungen wird, läuft hier was richtig falsch.“

„2020 noch beklatscht, heute in den Hintern getreten und aussortiert. Schlimm daran finde ich, wie viele Menschen das befürworten und vollkommen okay finden.“

(SB)

 

 

Themen

AfD
EU
Corona
Deutschland
Gender
International
Islam
Corona
Energie
Elon Musk (Bild: shutterstock.com/Rokas Tenys)
Aktuelles
Medienkritik
Migration
Satire
Ukraine
Politik
Wirtschaft