Grüner Brandmeister (Bild: JakeHerp; siehe Link; CC BY-SA 4.0)

Grüner Hass wird immer schlimmer: Sachsen kontrolliert abbrennen lassen

Dass Grüne Deutschland hassen, das haben diese Gesellen und GesellINNEN immer wieder bewiesen. Aktuell kommt der grüne Robert Schlick mit einer hasserfüllten Idee um die grüne Ecke: „Vielleicht sollte man Sachsen einfach kontrolliert abbrennen lassen“.

Robert Schlick betätigte sich früher in Dresden für die Grünen als Stadtrat. Seine grünen Kumpane zeichneten von Schlick das Bild eines ganz friedlichen Zeitgenossen: Man schätzte ihn für seine „stets besonnene ruhige Art.“

Dass Schlick aber alles andere als der nette Grüne von neben an ist, dass zwitscherte er am 30. Juli in die Welt:

Screenshot

Schlick versucht nun, die Empörung, die sich ob seines grünen Hasses in Twitter kundtut, einzufangen und probiert es mit einem ebenso alten wie billigen links-grünen Mittel. Der grüne Brandmeister behauptet aktuell, dass es sich um „Satire“ handelt:

 

Dass Schlick es aber durchaus so meint wie er schreibt, dass es sich nicht um „Satire“ handelt, wenn er am Liebsten ein ganzen Bundesland samt den Menschen darin abgefackelt sehen würde, das bewies er bereits 2020: Da schrieb er im Corona-Rausch, „dass wir die Wirtschaft jetzt mal gegen die Wand fahren“ und „TUI und Co absaufen“ lassen, um „was Neues auszuprobieren.“ Stichwort: „Fuck capitalism“, „Systemwechsel“.

Und auch damals ist der Robert, nachdem er für seinen grünen Mist verbal eins auf sein grünes Mündchen bekommen hatte, feige zurückgerudert: “Ich gebe zu, das war in der ursprünglichen Aussage ungünstig formuliert.” Er wolle keine “DDR 2.0”, sondern eine Diskussion über eine umwelt- und klimafreundlichere Wirtschaftsform anstoßen.

Die AfD forderte damals die Rückgabe seines Stadtratsmandates, das Schlick erst seit August 2019 inne hat. (SB)

Themen

AfD
Brisant
Corona
Deutschland
Gender
Erdingers Absacker; Bild: Collage
Aktuelles
Salman Rushdie (Bild: shutterstock.com/360b)
Islam
Brisant
Klima
Linke Nummern
Deutschland
Brisant
Satire
Ukraine
Aktuelles
Wirtschaft