Kämpfer des Politischen Islam; Bild: Shutterstock
Kämpfer des Politischen Islam; Bild: Shutterstock

BKA stuft über 600 Personen als Gefährder ein

Berlin – Müssen wir jetzt Angst haben? Und vor allen Dingen: vor wem: In Deutschland werden nach Angaben des Bundeskriminalamts (BKA) aktuell 608 Personen als sogenannte Gefährder eingestuft. Die meisten Gefährder – 505 Personen – werden dabei dem Bereich der “religiösen Ideologie” zugeordnet, berichtet die “Neue Westfälische”. Von diesen sind laut BKA aktuell 92 in Haft, 203 weitere befinden sich nach Kenntnis der Sicherheitsbehörden im Ausland.

210 Gefährder aus dem Bereich der “religiösen Ideologie” sind also aktuell in Deutschland und in Freiheit. Zudem zählen die Behörden 72 Gefährder im Bereich des Rechtsextremismus, neun im Bereich des Linksextremismus und 22 im Bereich der “ausländischen Ideologie”. Neben Gefährdern erfassen die Behörden auch sogenannte “relevante Personen”, die beispielsweise schwere politisch motivierte Straftaten unterstützen.

Im Spektrum des Rechtsextremismus sind das laut BKA 186 Personen, in der linksextremen Szene 73, im Bereich der religiösen Ideologie 504 und im Feld der ausländischen Ideologie 45. Der Terrorismus-Experte Peter Neumann warnt unterdessen vor allem vor Einzelgängern. “Die bestehende Gefahr geht vor allem durch Personen aus, die nicht unbedingt von organisierten Gruppen wie dem Islamischen Staat (IS) ausgebildet wurden oder für diesen gekämpft haben, sondern von einsamen Wölfen“, sagte er der Zeitung. Man habe in den vergangenen Jahren mehrfach gesehen, dass diese Personen auch in der Lage seien, tödliche Anschläge zu begehen.

Genau so ist es. Außerdem fehlen ja noch die 100.000 AfD-Fans, oder?

Entdecke mehr von Journalistenwatch

Jetzt abonnieren, um weiterzulesen und auf das gesamte Archiv zuzugreifen.

Weiterlesen